Anzeige

Aufstockung um 400 Mio. Euro: Bertelsmann nimmt Gruner + Jahr in seinen Pensions-Fonds auf

Bertelsmann-CEO Thomas Rabe, G+J-Chefin Julia Jäkel
Bertelsmann-CEO Thomas Rabe, G+J-Chefin Julia Jäkel

Bertelsmann nimmt Gruner + Jahr in seinen Pensions Fonds, den Bertelsmann Pension Trust eV, auf und stockt den Fonds gleichzeitig um 400 Mio. auf 1,4 Mrd. Euro auf. Der Gütersloher Medienkonzern will dies auch als Bekenntnis zu G+J verstanden wissen.

Anzeige
Anzeige

Mit der Maßnahme würden die finanziellen Mittel, die für die Pensionsverpflichtungen der beiden Unternehmen reserviert sind, in ein und derselben Treuhandgesellschaft gebündelt, heißt es in einer Pressemitteilung. Bertelsmann-CEO Thomas Rabe wird mit den Worten zitiert: „Die Aufnahme von Gruner + Jahr in unseren Pension Trust zeigt beispielhaft die Vorteile des vollständigen Erwerbs von Gruner + Jahr durch Bertelsmann. Wir geben damit ein klares Bekenntnis zur Zukunft von Gruner + Jahr ab und optimieren gleichzeitig Strukturen und Prozesse.“

Bertelsmann hatte zum 1. November 2014 die Anteile der Jahr-Familie an G+J übernommen und ist seither alleiniger Eigentümer des Hamburger Traditionsverlags. Seit der Komplett-Übernahme hatte Rabe immer wieder versichert, dass Bertelsmann langfristig an Gruner + Jahr festhalten will. Die Übernahme des Verlags in den Pensions Fonds des Mutterkonzerns soll dies nun offenbar unterstreichen.

Anzeige

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*