Anzeige

Bewerbungsgespräch: So reagieren Sie gekonnt auf unerwartete Fragen

Bewerbungs-gespraech.jpg

Es gibt Fragen, auf die gibt es keine vernünftige, richtige Antwort. Und diese Fragen werden ausgerechnet und sehr gerne von Personalverantwortlichen in Bewerbungsgesprächen gestellt. Eine Erste Hilfe.

Anzeige
Anzeige

Wie viele Golfbälle passen in einen Bus? Wie viele Klavierstimmer leben in San Francisco? Entwerfen Sie einen Evakuierungsplan für Berlin? Bockschwere Fragen haben eine lange Tradition in Bewerbungsgesprächen. Teils dienen sie Personalern dazu, die Intelligenz eines Bewerbers auf die Probe zu stellen. Doch meist geht es darum herauszufinden, wie sie auf eine unerwartete Situation reagieren. Folgendes kann helfen:

Kaufen Sie sich Zeit

Sie wurden überrascht von einer Frage? Dann seien Sie authentisch und geben es zu. „Und ich dachte, ich wär auf alles vorbereitet. Lassen Sie mich kurz überlegen“, wäre eine Option. „Sowas wurde ich noch nie gefragt. Geben Sie mir eine Sekunde“, eine andere. Damit wirken Sie aufrichtig und verschaffen sich ein wenig Bedenkzeit.

Lächeln Sie

Schon die legendären Pinguine aus „Madagascar“ wussten: In Notsituationen hilft „Lächeln und Winken“. Nun würde es reichlich deplatziert wirken, wenn Sie Ihrem Gegenüber beim Bewerbungsgespräch zuwinken würden. Doch Lächeln hilft tatsächlich. Die Frage könnte ein Test sein, um herauszufinden, ob Sie ins Team passen. Wer dann plötzlich verbittert und abwesend wirkt, hat mitunter schlechtere Karten, im weiteren Verlauf des Gespräches zu überzeugen. Deswegen: Lächeln Sie!

Anzeige

Stellen Sie eine Anschlussfrage

Sie wirken umso schlagfertiger, wenn Sie den Interviewer nach Beantwortung der Frage in ein Gespräch darüber verwickeln. Das beweist, dass Sie sich Problemen stellen und keine Angst davor haben, Neues zu lernen. Fragen Sie etwa danach, wie andere Bewerber oder Mitarbeiter die Frage beantwortet haben.

Seien Sie enthusiastisch

In einem Bewerbungsgespräch geht es vor allem darum, sich und seine Qualitäten gut zu verkaufen – weniger darum, einen Test mit voller Punktzahl zu bestehen. Wird Ihnen also eine Frage gestellt, auf die Sie die richtige Antwort nicht kennen, dann bleiben Sie zumindest bei der Beantwortung souverän. Antworten Sie zusammenhängend und stehen Sie hinter Ihrer Aussage.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*