Anzeige

Wahre Verbrechen auf 140 Seiten: G+J startet „stern Crime“

stern-crime.jpg

Die stern-Familie bekommt Nachwuchs: Am 6. Juni bringt Gruner + Jahr den Titel "stern Crime" an den Start. Im Mittelpunkt der Line-Extension stehen wahre Verbrechen, die entlang der Fakten spannend erzählt werden sollen. Das Heft erscheint alle zwei Monate und richtet sich an gebildete Menschen ab 25 Jahren.

Anzeige
Anzeige

stern Crime erscheint zunächst mit einer Druckauflage von 150.000 Exemplaren und wird 4,80 Euro kosten.

Entwickelt wurde die Idee laut Verlag als Reaktion auf das „zunehmende Interesse an wahren Kriminalfällen, das sich in der Buch- und Filmindustrie seit Längerem zeigt.“ Mittelpunkt der Geschichten sollen wahre Verbrechen – aktuell und historisch – sein, emotional und fesselnd erzählt. Stern Crime soll gebildete Frauen und Männer ab 25 Jahren ansprechen. Die redaktionelle Leitung des Hefts liegt bei Stern-Chefredakteur Christian Krug und Guiseppe di Grazia, stellvertretender Chefredakteur.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Ich werde das Heft definitiv kaufen. Ich liebe Krimis, v.a. (typisch für mich als Bayerin) Alpenkrimis, wie z.B. die „Kluftinger-Reihe“ von Klüpfl/ Kobr oder Rita Falks „Eberhofer-Krimis“.

    Allerdings bin ich erst 23 und nicht 25 😀 Und bischen gebildet bin ich sicher – sonst würde ich kaum studieren 😀

  2. „Die dafür anvisierte Zielgruppe sind gebildete Frauen und Männer ab 25 Jahren“, heißt es in dem Beitrag. Das bezweifle ich! Es dürften eher die Ungebildeten sein. Und nachdem G+J alle, so scheint es, kompetenten und gebildeten Redakteure in den vergangenen zwei Jahren entlassen hat, ist ein Printprodukt dieser Machart auch das einzige, was der Verlag noch zustande bringt…

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*