Anzeige

Spiegel, Bild und Panini-Sticker: die Umsatzbringer der Bahnhofs-Kioske

Umsatzstark in Bahnhöfen und Flughäfen: Spiegel, Bild und WM-Sticker
Umsatzstark in Bahnhöfen und Flughäfen: Spiegel, Bild und WM-Sticker

Der Spiegel war auch im Jahr 2014 das Print-Produkt, das den Bahnhofs- und Flughafenbuchhändlern den größten Umsatz beschert hat. Dahinter folgen Bild, Süddeutsche und Zeit. Erstaunlich: Rang 7 des Rankings geht an die WM-Sammelbilder von Panini, die in wenigen Wochen mehr Umsatz erreicht haben, als Titel wie Bunte und kicker im gesamten Jahr.

Anzeige
Anzeige

Der Spiegel verteidigte damit seinen ersten Platz im Umsatz-Ranking der vier großen Bahnhofsbuchhandelsketten, die einen Marktanteil von über 85% auf sich vereinen. Das Ranking wird alljährlich als Top 100 von der Fachzeitschrift der neue vertrieb veröffentlicht – das für 2014 in der aktuellen Ausgabe 7-8/2015.

Hinter dem Wochenmagazin Spiegel folgen mit der Bild und der Süddeutschen Zeitung die ersten Tageszeitungen. Die FAZ belegt Rang 6, vor der Welt (Platz 55) finden sich noch das Hamburger Abendblatt (43), die Hamburger Morgenpost (45) und die taz (52). Starke Zahlen erreichte auch wieder Die Zeit, die Platz 4 der Umsatz-Tabelle belegt – vor dem stern.

Grandios sieht zudem die Platzierung aus, die die WM-Sticker von Panini erreichten. Sie werden als Presse-nahes Produkt ebenfalls in der Liste aufgeführt und belegen Platz 7 der Umsatz-Charts. Damit setzten die Bildchen im Frühjahr und Sommer mehr Geld in den Bahnhofskiosken um, als große Magazine wie Bunte, kicker, Bild am Sonntag oder Focus im gesamten Jahr 2014.

Anzeige

Im Vergleich zu Umsatz-Charts des gesamten Einzelhandels finden sich einige Titel im Bahnhofs-Ranking deutlich weiter oben. So belegt Neon Rang 13, verlor damit aber vier Plätze, brand eins findet sich auf 16 und Flow steigt auf 18 neu in die Liste ein. Auflagengiganten wie TV-Zeitschriften und Yellows finden sich in der Liste hingegen weit hinten. Gewohnt umsatzstark sind stattdessen anspruchsvolle Magazine wie Geo Epoche (17), Geo Wissen (von 33 auf 22) und Psychologie heute (23).

Top 20: Print-Umsätze am Bahnhofskiosk 2014
2013
1 1 Der Spiegel
2 2 Bild
3 3 Süddeutsche Zeitung
4 4 Die Zeit
5 5 stern
6 7 Frankfurter Allgemeine Zeitung
7 neu FIFA-WM-Sammelbilder (Panini)
8 8 Bunte
9 6 Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
10 12 kicker (Mo+Do)
11 11 Bild am Sonntag
12 14 Focus
13 9 Neon
14 13 InTouch
15 17 Gala
16 18 brand eins
17 16 Geo Epoche
18 neu Flow
19 19 Brigitte
20 21 Computer Bild
Quelle: der neue vertrieb / Tabelle: MEEDIA

Insgesamt melden die rund 450 Verkaufsstellen an Bahnhöfen und Flughäfen für 2014 einen Umsatz von 350 Mio. Euro – und damit ziemlich genau das Ergebnis aus dem Vorjahr. In Zeiten von schwindenden Print-Verkäufen sehr ordentlich. 75% machen dabei Presse-Produkte aus, 25% Bücher und Non-Press-Produkte.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*