Anzeige

M. DuMont Schauberg will sich an joiz Deutschland beteiligen

mediengruppe_du_mont_schauberg.jpg

Die Kölner Mediengruppe M. DuMont Schauberg will sich am Jugendsender joiz Deutschland beteiligen. Der Kanal, der Ende des Jahres Insolvenz anmeldete, befindet sich derzeit in einem Eigenverwaltungsverfahren.

Anzeige
Anzeige

„Die Mediengruppe M. DuMont Schauberg beabsichtigt, sich an der joiz Deutschland GmbH in Berlin zu beteiligen. Der Social TV-Sender mit seiner aktiven Community in der jungen Zielgruppe der 14-29-Jährigen ist eine Tochter des schweizerischen Unternehmens joiz Schweiz AG, das 2009 gegründet wurde und deren Technologie zur Vermarktung von Nutzerprofilen bereits in mehreren Ländern zum Einsatz kommt. Derzeit wird joiz Deutschland in einem Eigenverwaltungsverfahren restrukturiert. Die Beteiligung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamts.“ Mit dieser knappen Mitteilung ging das Verlagshaus am Freitag an die Öffentlichkeit.

Seit Anfang des Jahres existiert bereits eine Kooperation zwischen DuMont und joiz. Damals wurde das Medienhaus als Lizenznehmer für die Plattform joiz Global präsentiert. Damit sollte eine „dynamische und aktive Community“ für Köln.tv aufgebaut werden. „Die Partnerschaft ist Teil der Video-Offensive von MDS“, hieß es damals. Die Beteiligung an joiz Deutschland dürfte ein weiterer Teil dieser Offensive sein.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*