Anzeige

Anti-Sexismus #aufschrei in Norwegen nach Porno-Parodie: #Jegharopplevd

anti-sexismus.jpg

Jetzt hat auch Norwegen seinen #aufschrei. Unter dem Hashtag #Jegharopplevd ("Ich habe erlebt") twittern Frauen aus Norwegen Erfahrungen mit Alltagssexismus. Auslöser war eine Debatte über Pornografie im öffentlich-rechtlichen Fernsehen in Norwegen.

Anzeige
Anzeige

Wie Patrick Gensing in seinem Blog schreibt, gab es Kritik an pornografischen Szenen, die auf dem öffentlich-rechtlichen norwegischen Sender NRK gezeigt wurden. Die prominente Norwegische Fitness-Trainerin Kari Jaquesson kritiserte dies und wurde dafür von der NRK-Satiresendung „Trygdekontoret“ verunglimpft. Die Show ließ eine angebliche Sex-Szene zwischen Jaquesson und dem Moderator der Satire-Sendung von US-Pornodarstellern drehen. Dies löste einen Proteststurm auf Twitter aus, analog zum #aufschrei, der hierzulande nach dem Dirndlgate des FDP-Politikers Rainer Brüderle ausbrach.

Das Original der Anti-Sexismus-Hashtags heißt übrigens #EverydaySexism, stammt aus England und ist schon drei Jahre alt.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*