Anzeige

Faketopia: Executive Producerin gefeuert und neue Stellungnahmen von Sat.1 und Talpa

Newtopia2.jpg

Sat.1 und Talpa Germany halten an ihrer Aussage fest, dass bei "Newtopia" nichts gestellt und die "Panne" der betrunkenen Executive Producerin die "doofe Aktion" einer Einzelperson gewesen sei. Die angekündigten Konsequenzen wurden nun gezogen und die Talpa-Mitarbeiterin entlassen. Dass die Producerin tatsächlich komplett eigenständig gehandelt haben soll, ist allerdings unglaubwürdig.

Anzeige
Anzeige

In der Nacht auf Montag kam es beim Reality-Format „Newtopia“ zu einem Skandal: Eine der Live-Kameras übertrug ein Meeting zwischen der Executive Producerin von Talpa Germany und den Pionieren – und enthüllte das Experiment damit als Scripted Reality. Wie eine Audioaufzeichnung dokumentiert, waren die Bewohner von „Newtopia“ sauer und höchst verärgert über die Art und Weise, wie die Produktion Einfluss auf das Geschehen in der neuen Gesellschaft nimmt. Die Producerin versuchte, die Wogen zu glätten und beklagte sich über den großen Druck der Zuschauer, die sie „Junkies“ nannte. Sie betonte außerdem, auch der Erfinder von „Newtopia“, John de Mol, habe sich schon zur mangelnden Spannung bei dem Sat.1-Format geäußert.

Obwohl die Aussagen in diesem Meeting und auch das spätere Dazukommen eines weiteren Talpa-Mitarbeiters darauf schließen lassen, dass sich die Produktion nicht zum ersten Mal eingemischt und die Producerin keinesfalls allein gehandelt hat, halten sowohl Sat.1 als auch Talpa Germany genau an dieser Version fest: „Was Anfang der Woche in Newtopia passiert ist, war ein Vorfall aufgrund eines menschlichen Fehlers“, erklärte Talpa am Dienstag. Und die „Panne“ hat Konsequenzen: „Wir bestätigen, dass wir angemessene Schritte unternommen haben“, erklärte eine Sprecherin der Produktionsfirma. „Die verantwortliche Person wurde von ihrer Tätigkeit entbunden.“ Zuvor war die Executive Producerin bereits beurlaubt worden.

Talpa Germany betont außerdem: „Weder die Produzenten noch der Sender hatten von diesem Vorfall Kenntnis.

Statement Talpa Germany vom 14.04.2015Was Anfang der Woche in Newtopia passiert ist, war ein Vorfall aufgrund eines…

Posted by Newtopia on Dienstag, 14. April 2015

Anzeige

Sat.1 gibt sich bei Facebook „genauso enttäuscht“ wie die Zuschauer und betont ebenfalls, der nächtliche Besuch der Produktions-Mitarbeiterin sei mit niemandem abgesprochen gewesen und einmalig.

Stellungnahme SAT.1: Wir sind genauso enttäuscht wie ihr von den Dingen, die in der Nacht zum Montag passiert sind….

Posted by Newtopia on Dienstag, 14. April 2015

Der Sender bemüht sich nach Angaben einer Sprecherin außerdem um „lückenlose Aufklärung“ des Geschehens: „Unser ausdrücklicher Wunsch ist es (und war es immer), dass der Kontakt zwischen der Produktionsfirma Talpa und den Pionieren nur äußerst reduziert stattfindet, beispielsweise bei Fragen der Sicherheit, Gesundheit, des Jugend- oder Persönlichkeitsschutzes und der Technik.“

Mit Material der dpa.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*