Anzeige

Weltrekord: Xiaomi verkauft 2 Millionen Smartphones in 24 Stunden

xiomi.jpeg

Rekordträchtiger Massenverkauf: Der aufstrebende chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi setzte diese Woche im Rahmen einer Flashsale-Aktion 2,11 Millionen Einheiten in gerade mal 24 Stunden ab. Die Nummer zwei in China feiert das Debüt als Verkaufsweltrekord von einer Online-Plattform.

Anzeige
Anzeige

Das ging schnell. 2,11 Millionen Smartphones, verkauft in exakt 24 Stunden: Das ist Xiaomi diese Woche im Rahmen der Flashsale-Aktion „Mi Fan Fest“ gelungen. Der erst 2010 gegründete Smartphone- und Tablet-Hersteller ließ sich für die Verkaufsaktion, bei der immerhin 355 Millionen Dollar erlöst wurden, mit einem Eintrag im Guiness Buch der Rekorde feiern.

Kriterium: Die meisten Smartphone-Verkäufe von einer Online-Plattform während eines Tages. Damit ist das Rätsel gelöst, das reflexartig Apple-Fans auf den Plan gerufen haben dürfte: Der Techpionier setzte zum Verkaufsstart seiner neuen Flaggschiffe iPhone 6 und iPhone 6 Plus im vergangenen September am Startwochenende bekanntlich 10 Millionen Exemplare ab. Macht durchschnittlich 3,33 Millionen Einheiten pro Tag, die jedoch in der Gesamtheit und eben nicht nur über den Online-Apple Store verkauft wurden.

Anzeige

Xiaomi hat sich in den vergangenen zwei Jahren in China als aggressiver Apple-Klon positioniert. Die Nachfrage nach Xiaomi-Smartphones war im vergangenen Jahr eine der ganz großen Erfolgsstories in der Techbranche. Die Chinesen überholten auf dem heimischen Markt für zwei Quartale gleichermaßen Apple und Samsung und schwangen sich nach Absatzzuwächsen von fast 300 Prozent für sechs Monate zur neuen Nummer eins im Reich der Mitte und zur weltweiten Nummer drei der Smartphonebranche auf – dann konterte Apple mit dem iPhone 6 und entriss Xiaomi wieder die Krone.

Xiaomi will 2015 bereits 100 Millionen Smartphones verkaufen

Soviel Aufwärtsmomentum macht begehrlich: Wie das Wall Street Journal Ende vergangenen Jahres enthüllte, konnte Xiaomi eine Finanzierungsrunde über eine Milliarde Dollar abschließen – zu einer Bewertung von bereits 45 Milliarden Dollar. Die Gewinne fallen dabei noch erstaunlich überschaubar aus: Im vorvergangenen Jahr verdiente Chinas Smartphone-Riese gerade mal 56 Millionen Dollar, wie aus dem Börsenzulassungsantrag hervorgeht.

61 Millionen Smartphones hat “das Apple Chinas” im vergangenen Jahr bereits abgesetzt – 2015 will Xiaomi nun zum großen Sprung ansetzen. Konzernchef Lei Jun gab zum Jahresbeginn gleich sportliche Ziele aus: Dieses Jahr sollen schon 100 Millionen Einheiten verkauft werden. Wie das klappen soll, unterstreicht nun der Verkaufsrekord beim „Mi Fan Fest“.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*