Anzeige

17,6%: starke Premiere für die neue ZDF-Heimatreihe „Lena Lorenz“

Die neue ZDF-Reihe „Lena Lorenz“ mit Patricia Aulitzky
Die neue ZDF-Reihe "Lena Lorenz" mit Patricia Aulitzky

Toller Abend für das ZDF: Die neue Heimatreihe "Lena Lorenz" über eine Berliner Hebamme in der bayerischen Provinz ist mit starken Zahlen gestartet. 5,47 Mio. Leute sahen den ersten Film "Willkommen im Leben" - 17,6% und der Tagessieg. Bei 14-59 gewann hingegen "Cobra 11" die Prime Time, bei 14-49 "Germany's next Topmodel".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. „Lena Lorenz“ startet stark

5,47 Mio. Leute sahen also den Auftakt der neuen ZDF-Heimatreihe „Lena Lorenz“ – ein Marktanteil von 17.6% Besonders stark war die Premiere erwartungsgemäß bei den älteren Zuschauern: So gab es bei den Über-65-Jährigen 27,7%. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 660.000 Seher hingegen nur für 6,1%. Wichtig für das ZDF ist aber vor allem der Sieg im Gesamtpublikum – ein guter Start für die Reihe, die schon in einer Woche mit einem weiteren 90-Minüter fortgesetzt wird.

2. „Quizduell“-Promi-Special ohne Chance auf den Gesamtsieg, aber erfolgreich im jungen Publikum

Das Erste probierte es um 20.15 Uhr mit einem Promi-Special des „Quizduells“. 4,14 Mio. Seher und 13,4% sind solide Zahlen, die aber nicht für Jubelstürme ausreichen. Der große „Quizduell“-Hype aus dem vergangenen Jahr ist eben auch bei den Smartphone-Nutzern vorbei. Immerhin: In den jungen Zielgruppen landete Jörg Pilawas Show noch klar über den ARD-Normalwerten: mit 1,70 Mio. 14- bis 59-Jährigen und 10,1, sowie vor allem 1,04 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 9,6%.

3. „Cobra 11“ siegt bei 14-59, die „Topmodels“ bei 14-49

Anzeige

Die Prime-Time-Siege in den beiden wichtigsten jungen Zielgruppen teilten sich RTL und ProSieben. So gewann bei den 14- bis 59-Jährigen RTLs „Alarm für Cobra 11“. 2,17 Mio. (13,2%) sahen um 20.15 Uhr zu. Knapp dahinter folgt Sat.1 mit „Criminal Minds“ und 2,13 Mio. bzw. 13,0%. Auch um 21.15 Uhr lag „Cobra 11“ mit 2,06 Mio. und 12,2% knapp vor „Criminal Minds“ mit 2,02 Mio. und 11,9%. Erst hinter den Serien-Episoden folgt „Germany’s next Topmodel“ mit 1,87 Mio. und 11,3%. Dafür gewann die ProSieben-Casting-Soap bei den 14- biss 49-Jährigen die Prime Time – mit 1,53 Mio. und 14,3% vor den beiden „Cobra 11“- und den beiden „Criminal Minds“-Folgen.

4. Vox stark mit „Transporter“, kabel eins schwach mit „Date Night“

Licht und Schatten gab es am Donnerstagabend bei den drei Sendern der zweiten Privat-TV-Liga. Licht vor allem bei Vox: 1,02 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen dort den Actionreißer „Transporter – The Mission“ mit Jason Statham – stolze 9,4%. Schatten vor allem bei kabel eins, denn dort kam die Komödie „Date Night – Gangster für eine Nacht“ mit 390.000 jungen Zuschauern nur auf 3,7%. Genau dazwischen platzierte sich RTL II: „Die Kochprofis“ erzielten mit 700.000 14- bis 49-Jährigen solide 6,7%, der „Frauentausch“ danach mit 660.000 fast identisch 6,6%.

5. Erfolgreiche „Bluthochzeit“ im WDR, Bayerisches Fernsehen punktet mit „Quer“

Abseits der großen acht Sender war das WDR Fernsehen am Donnerstag das Maß aller Dinge. Die „Lokalzeit“ erreichte um 19.30 Uhr mit 1,46 Mio. Seher mal wieder grandiose 6,2%, die 20-Uhr-„Tagesschau“ sahen danach im WDR 1,32 Mio. (4,9%) und der sechs Jahre alte „Tatort: Bluthochzeit“ vom Bodensee kam um 20.15 Uhr mit 1,39 Mio. Krimifans auf 4,5%. Ebenfalls stark um 20.15 Uhr: das BR-Magazin „Quer“ mit 1,04 Mio. und 3,4%. Im Pay TV erreichte die 13th-Street-Serie „Law & Order“ die meisten Zuschauer: 110.000 (0,6%) waren es um 22.45 Uhr.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*