Anzeige

Zusammenbruch während Radiosendung: Kiss FM-Moderator Sebastian Radke ist tot

imgo1.jpeg

Der Radiomoderator Sebastian Radke ist unerwartet im Alter von 40 Jahren verstorben. Er brach am Mittwoch während einer Radiosendung zusammen und verstarb kurze Zeit später im Krankenhaus. Radke moderierte bei dem Berliner Radiosender KISS FM seit vielen Jahren "Die Basty Show". Kollegen und Fans trauern.

Anzeige
Anzeige

Nach Angaben der Bild-Zeitung ist Radke während seiner Sendung „Die Basty Show“ zusammengebrochen und kurze Zeit später im Krankenhaus verstorben. Zuvor habe er bereits über Herzschmerzen geklagt; die genaueren Umstände seines Todes sind jedoch noch nicht bekannt.

Seine Kollegen trauern auf der Facebook-Seite des Radiosenders KISS FM: „Unser beliebter Kollege, Freund und Moderator verstarb heute völlig unerwartet und plötzlich. Basty wurde 40 Jahre alt. Wir sind in tiefer Trauer. Basty, wir denken an Dich!“ Sebastian Voigt, Programmdirektor von Kiss FM: „Wir sind geschockt und unfassbar traurig. Basty gehörte seit 15 Jahren zum Team und war ein klasse Kumpel, ein witziger, kluger, wunderbar schräger und herzlicher Mensch. Unser Mitgefühl und aufrichtiges Beileid gilt der Familie und engen Freunden.“

Anzeige

Auch Fans des Moderators und andere Radiosender drücken auf der Kiss-FM-Facebookseite ihre Trauer aus. Energy Berlin 103,4 schreibt: „Wir können und wollen es nicht glauben. Unser Mitgefühl und Beileid gilt der Familie, den Freunden und allen Kollegen. Wir sind sprachlos… R.I.P. Basty.“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. also wenn das stimmt, was Refilio sagt, dann wäre es schön Crashs, Entlassung weil er zu alt war, schaut euch die Jungs vom Deichkind an… Sie sind in Bastys Alter und sehr euch die Zielgruppe an, die Sie erreichen, mal von den ganzen Bekundungen der BastysFans… Wie sie sich die Sendung nun ohne Ihn vorstellen…nämlich Gar nicht! Das wäre ein ordentlicher Einbrich gewesen in die Quote…. Ich kannte weder Ihn, noch die Sendung… Dennoch wünsche ich der Familie und den Freundn von Herzen viel Kraft …

  2. Laut BZ Berliner Zeitung wurde er gekündigt weil zu alt für einen Jugendsender. Im Juni wäre seine letzte Sendung gewesen. Seit Wochen soll er schon nach einem neuen Job gesucht haben. Alles scheinheilig bei Kiss fm! Herzkasper durch Stress und Zukunftsangst! Warum habt ihr das nicht aufgegriffen?

  3. Viel zu jung..wenn er wirklich fit war ist es ein Schock wie schnell das Leben zu ende gehen kann..jeder sollte versuchen so zu Leben als ob es der letzte Tag wäre..Mein Beileid an alle die Ihn persönlich kannten und möchten..

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*