Anzeige

niiu heißt jetzt newscase: Nachrichten-App will internationaler werden

imgo2.jpeg

Seit Donnerstag Vormittag hat die Nachrichten-App niiu einen neuen Namen: newscase. Grund für den Wechsel ist die geplante Internationalisierung der Anwendung. Außerdem gibt es newscase jetzt auch als Smartphone-App für iOS; bislang war sie lediglich für Tablets erhältlich.

Anzeige
Anzeige

Mit dem neuen Namen will das Team um Gründer Wanja S. Oberhof internationaler werden, niiu sei als Fantasiewort insbesondere im englischsprachigen Raum schwer verständlich. Selbst in Deutschland habe es bereits immer wieder Schwierigkeiten mit der Schreibweise und Aussprache des Wortes gegeben. Aus diesem Grund gibt es seit Donnerstag Vormittag nur noch das Produkt newscase.

Darüber hinaus fokussiert sich das Team zukünftig voll auf die wachsende mobile Nutzung von Nachrichten. „Wenn Facebook das ‚book for faces‘ ist, so sind wir der ‚case for news'“, sagt Wanja S. Oberhof. Die volle Konzentration auf mobile Apps, insbesondere Smartphones, erklärt CFO Anja Mellage mit der „brutal wachsenden Zugriffszahl auf Nachrichten vom Smartphone und dem vielfachen Wunsch der bestehenden Kunden“.

Anzeige

Außerdem freut sich newscase über eine stetig wachsende Zahl von Verlagspartnern, inzwischen sind es über 100. Noch im 2. Quartal 2015 sollen internationale Märkte angegangen werden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*