Anzeige

Die ersten Apple Watch-Testberichte: „Kaum die Uhr, die man seinen Enkeln vererben wird“

apple-watch_newyorktimes_wallstreetjournal.jpg

Morgen ist es so weit: Die Vorbestellungsphase für die Apple Watch läuft an. Aber lohnt sich das Wearable aus Cupertino nun überhaupt? Mit der ersten Generation einer neuen Produktkategorie ist es bei Apple bekanntlich so eine Sache – siehe das erste iPhone oder iPad. Doch anders als seinerzeit fallen die Ersteinschätzungen der Tester ziemlich verhalten aus.

Anzeige
Anzeige


Bloomberg
: „Sie wollen eine, obwohl Sie keine brauchen“

„Ich bin mitten in einem Meeting mit 14 Leuten, als ich vom Klopfen an meinem Handgelenk im Satz unterbrochen werde. Das passiert Dutzende Male am Tag – mit Nachrichten, E-Mails, Tweets, Bewegungstracking. Moment: War das Versprechen der Apple Watch nicht, mehr im Augenblick zu leben, mich mehr auf meine Umwelt zu konzentrieren und nicht von meinem iPhone vereinnahmt zu werden? Warum fühle ich mich nun durch die Apple Watch so abgelenkt?“

Mashable: „Die beste Smartwatch auf dem Markt“

„Die Apple Watch ist der Durchbruch bei Smartwatches. (…) Wie jedes 1.0-Produkt ist die Apple Watch allerdings nicht perfekt. (…) Macht sie mein Leben dadurch besser? Es ist zu früh, um das zu beurteilen. Aber es macht mir voll und ganz Spaß, sie zu tragen.“

New York Times: „Meine Woche mit der Apple Watch“

„Der Zynismus bei der Apple Watch ist der: Sie befreit einen tatsächlich vom Smartphone – doch die Befreiung ist eine Illusion. Man flieht nur zu einem anderen Bildschirm und ist weiter mit der digitalen Welt verbunden. Ist das wirklich eine positive Entwicklung – für einen persönlich und die Gesellschaft?“

Re/code: „Eine Woche am Handgelenk“

„Die Apple Watch ist kein Allheilmittel, es ist kaum die Uhr, die man seinen Enkeln vererben wird. Es ist ein schickes Stück Technologie, das eine Menge Software-Updates durchlaufen wird, bis die Lithiumbatterie eines Tages nicht mehr lädt und die Apple Watch keinen Wert mehr besitzt.“

The Verge: „Ein Tag im Leben mit der Apple Watch“ 
Anzeige

„Die Apple Watch, die ich in den vergangenen eineinhalb Wochen gestestet habe, ist ziemlich langsam. (…) Das Laden von Benachrichtigungen stockt manchmal.  (…)  Man kann die Apple Watch unmöglich mit einem Handgriff bedienen. Und man muss sie dauernd ansehen, um die richtigen Punkte auf dem Bildschirm zu treffen. (…) Es ist noch kein gutes Kommunikationsgerät.“

Wall Street Journal: „Die Smartwatch macht endlich Sinn“

„Die Batterie war zum Schlafengehen abends fast leer, insbesondere wenn ich sie für Sportübungen eingesetzt habe. (…) Apps waren die größte Enttäuschung meines Apple Watch-Tests. (…) Im Moment ist die Apple Watch für Pioniere. Ich sehe nicht ein, für das Modell, das ich getestet habe, 1000 Dollar auszugeben, um zu erleben, dass es schnell überholt ist. (…) Ich erahne aber in diesem frühen Stadium, wozu die Apple Watch einmal in der Lage sein könnte. Etwa, meine Fahrkarte oder Schlüssel  zu sein.“

Yahoo Tech (David Pogue): „Halb ein Computer, halb ein Juwel, meistens magisch“

„Eines ist klar: Die Apple Watch ist Lichtjahre besser als jede andere Smartwatch. (…) Aber man braucht keine Apple Watch. (…) Am Ende des Tages ist sie ein weiteres Gadget, das man kauft, um das man sich kümmern und jede Nacht laden muss. Man muss ein weiteres Kabel mit sich herumschleppen. Dabei erfüllt das Smartphone fast alle Anwendungsszenarien. Und die Batterieleistung macht es zudem kaum nutzbar. Am Ende ist die Apple Watch daher Genuss. Luxus. Etwas, das einem eine Freude bereitet – wie ein schönes Auto, schöne Kleidung oder ein wirklich tolles Entrée.“

Bild.de: „Meine erste Woche  mit der Apple Watch“

„Mein Fazit nach einer Woche mit der Apple Watch: Die Uhr ist eine tolle Ergänzung zum iPhone, aber auch eine extrem teure. (…) Die neue Bequemlichkeit hat einen hohen Preis, das getestete Modell kostet mehr als das derzeit teuerste iPhone.“

Spiegel Online: „Nenn sie bloß nicht Uhr“

„Design, Material und Verarbeitung der Apple Watch sind makellos. Die neue Smartwatch sieht nicht nur gut aus, sie ist auch sehr angenehm zu tragen. Die Eingewöhnung an das neue System kann ein paar Tage dauern, zeigt dann aber seine Logik und funktioniert schnell und problemlos. Ihr volles Potenzial wird die Apple Watch aber erst ausspielen, wenn es mehr als die paar Drittanbieter-Apps gibt, die zum Test bereitstanden. Denn die Apple Watch ist ebenso wenig eine Armbanduhr wie ein Smartphone eine Taschenuhr ist.“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*