Anzeige

9 Mio. sehen 120 Minuten DFB-Pokal, „Restaurant Startup“ erneut miserabel

Dortmunder Jubel nach dem entscheidenden Tor im DFB-Pokal-Match gegen Hoffenheim
Dortmunder Jubel nach dem entscheidenden Tor im DFB-Pokal-Match gegen Hoffenheim

8,78 Mio. im Ersten und 430.000 bei Sky - das DFB-Pokal-Spiel zwischen Dortmund und Hoffenheim war der TV-Hit des Tages. Kein anderer Sender hatte Chancen gegen die ARD, der ZDF-Zweiteiler "Schicksalsahre" erreichte halb so viele Zuschauer. Bei den Privaten hielt sich Sat.1 besser als RTL und ProSieben.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. ARD macht mit DFB-Pokal die Konkurrenz platt, gute Zahlen auch für die Doku „Fußball brutal“

8,78 Mio. sahen also die 120 Minuten DFB-Pokal in Dortmund – ein bärenstarker Marktanteil von 28,3%. Damit erreichte Das Erste am Dienstagabend ziemlich genau doppelt so viele Leute wie der schärfste Konkurrent ZDF. Dort schalteten 4,35 Mio. den Zweiteiler „Schicksalsjahre“ aus dem Jahr 2011 ein. Für Das Erste lief es auch davor und danach super: die Halbzeit-„Tagesthemen“ kamen auf 7,61 Mio. Seher, die Moderationen und Analysen auf 6,34 Mio. und die Doku „Fußball brutal“ fand zu später Stunde um 23.40 Uhr noch 2,01 Mio. Interessenten – stolze 17,4%. Auch in den jungen Zielgruppen gewann der DFB-Pokal den Tag: mit 4,00 Mio. 14- bis 59-Jährigen und 23,7%, sowie 2,70 Mio. 14- bis 49-Jährigen un 24,2%.

2. Sat.1-Film besiegt bei 14-49 RTL- und ProSieben-Serien

Während RTL und ProSieben mit ihren Serien deutlich unter ihren Normalwerten blieben, hielt sich Sat.1 mit einer Film-Wiederholung recht gut gegen den Fußball. 1,25 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen „Herztöne“ – ein sehr ordentlicher Marktanteil von 10,9%. RTL kam mit „CSI“ und „Bones“ nur auf sehr unschöne 10,3% und 8,9%, mit „Person of Interest“ um 22.15 Uhr sogar nur auf 7,6%. Und auch ProSieben blieb mit „The Flash“ und „Gotham“, sowie Marktanteilen von 8,9% und 8,5% deutlich unter dem Soll. Dort kam die neue „Two and a half Men“-Folge um 20.15 Uhr immerhin auf solide 11,0%, um 20.45 Uhr ging es mit einer alten Episode aber schon auf 9,3% hinunter. Bei den für RTL und Sat.1 noch etwas wichtigeren 11,4%, „Bones“ 9,9% und „Herztöne“ 9,8%.

3. „Trödeltrupp“ leidet kaum unter Fußball, „Restaurant Startup“ erneut desaströs

Anzeige

Bei den drei Sendern der zweiten Privat-TV-Liga lief es für RTL II recht gut. 860.000 14- bis 49-Jährige sahen dort den „Trödeltrupp“, der Marktanteil von 7,6% lag nur minimal unter dem der Vorwoche. Eine erneute Quoten-Katastrophe war hingegen die neue kabel-eins-Reihe „Restaurant Startup“: Nur 330.000 junge Menschen interessierten sich diesmal für sie, die 2,9% sind zwar 0,1 Zähler mehr als bei der Premiere, doch von Aufschwung lässt sich da wohl dennoch kaum sprechen. Vox machte unterdessen ja Schluss mit dem „Game of Chefs“, das Ersatzprogramm „Lara Croft: Tomb Raider – Die Wiege des Lebens“ erreichte mit 560.000 14- bis 49-Jährigen kaum bessere 4,8%.

4. „Visite“ und zwei „Tatorte“ stemmen sich bei den kleinen Sendern gegen den DFB-Pokal

Trotz des Fußballs sprangen um 20.15 Uhr auch drei kleinere Sender über die Mio.-Marke – allesamt Dritte der ARD. So sahen das NDR-Gesundheitsmagazin „Visite“ 1,11 Mio. Leute – ein toller Marktanteil von 3,4%. Die „Tatorte“ aus Berlin und Wien – aus den Jahren 2005 und 2009 – erreichten im Bayerischen Fernsehen und im SWR Fernsehen 1,04 Mio. und 1,02 Mio. Seher, sowie Marktanteile von 3,2% und 3,1% – auch das sind angesichts der Konkurrenz starke Ergebnisse. 3,0% erreichte auch noch das WDR Fernsehen mit „Abenteuer Erde“.

5. Sky holt gute Quoten mit dem Pokal

Marktanteile von 1,0% bis 1,6% erzielte Sky mit den beiden DFB-Pokal-Spielen des Dienstags. Um 19 Uhr sahen zunächst 280.000 Fans die exklusive Übertragung des Matches zwischen Wolfsburg und Freiburg – 1,0%. Das parallel zum Ersten gezeigte Spiel zwischen Dortmund und Hoffenheim sahen dann 430.000 Leute – sowohl in den regulären 90 Minuten, als auch in der Verlängerung. Die Marktanteile betrugen 1,3% und 1,6%. Abseits des Fußballs war das stärkste Pay-TV-Programm des Dienstags die 13th-Street-Serie „Navy CIS“ – mit 110.000 Sehern und 0,5% um 18.35 Uhr.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*