Anzeige

Krach steigt auf: Süddeutsche Zeitung bekommt eine Doppelspitze

Wolfgang-Krach_sz2.jpg

Die Süddeutsche Zeitung bekommt eine Doppelspitze. Der bisherige stellvertretende Chefredakteur Wolfgang Krach steigt zum gleichberechtigten Chefredakteur neben Kurt Kister auf.

Anzeige
Anzeige

Am Morgen berichtete zuerst das Handelsblatt über die Personalie. Mittags erfolgte die offizielle Bestätigung. Der Herausgeberrat der SZ berief Wolfgang Krach zum gleichberechtigten weiteren Chefredakteur. Johannes Friedmann, der Vorsitzende des Herausgeberrats: „Der Herausgeberrat würdigt mit seiner Entscheidung die herausragende Zusammenarbeit von Kurt Kister und Wolfgang Krach in der Chefredaktion der SZ und hat deshalb beschlossen, dass sich die Aufgabenverteilung, wie sie de facto seit Langem in der Führung der Redaktion bewährt ist, künftig auch de jure im Impressum niederschlagen soll.“

DIe im Impressum der SZ vertretenen leitende Redakteurinnen und Redakteure sowie Vertreter des Redaktionsausschusses haben der Veränderung zugestimmt. Kurt Kister sagt: „Ich freue mich für Wolfgang Krach, für die Redaktion und auch für mich selbst. Wir arbeiten seit Jahren hervorragend und wirklich gleichberechtigt zusammen.“ Krach kam Anfang 2003 vom Spiegel zur Süddeutschen Zeitung. Er arbeitete bei der SZ zunächst als Geschäftsführender Redakteur, 2007 stieg er zum Vize-Chefredakteur auf. Seit Januar 2011 bildeten Kister als Chefredakteur und Krach als sein Stellvertreter sowie Heribert Prantl, 61, die Chefredaktion der Zeitung. 2014 kam Stefan Plöchinger, 38, mit der Zuständigkeit für Digitales, als Mitglied der Führungsspitze hinzu.

Anzeige

„Die ,Süddeutsche Zeitung‘ liefert unter dieser Chefredaktion nicht nur jeden Tag hervorragenden Journalismus“, sagt Oliver Dubber, Vorsitzender des Aufsichtsrats des Süddeutschen Verlages, „sondern hat unter anderem durch die Reform der Wochenendausgabe, die Neugestaltung der Website sowie die Intensivierung der Zusammenarbeit von Print und Online zukunftsweisende neue Wege beschritten.“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*