Anzeige

Neue Finanzchefin: Google verpflichtet Wall Street-Veteranin Ruth Porat

Ruth_Porat_google.jpg
Googles neue Finanzchefin Ruth Porat: Ihre Handschrift gefällt der Wall Street

Hochkarätige Neubesetzung beim wertvollsten Internetkonzern der Welt: Google hat Ruth Porat als neue Finanzchefin verpflichtet. Die 58-jährige Topbankerin von Morgan Stanley folgt als CFO auf Patrick Pichette, der vor zwei Wochen seinen Rückzug angekündigt hatte, "weil er um die Welt" reisen wolle.

Anzeige
Anzeige

Google und die Wall Street: Das war zuletzt eine etwas gestörte Beziehung. Reihenweise wurden bei der Vorlage der jüngsten Bilanzen immer wieder die Konsensschätzungen der Analysten unterboten – zuletzt erst wieder im Januar. Die Gewinne legen nicht mehr zu, während die Umsätze immer langsamer wachsen. Die Quittung:  Erstmals seit Jahren zahlten Google-Aktionäre 2014 drauf.

Nach einem verhaltenen Jahresstart ist Google zumindest an der Wall Street wieder zurück: Bei 572 Dollar notieren die Anteilsscheine des wertvollsten Internetkonzerns der Welt seit Januar immerhin wieder um acht Prozent vorne. Allein zwei Prozent kamen im gestrigen Handel hinzu.

„Die mächtigste Frau der Wall Street“ wird neue Finanzchefin von Google
Anzeige

Der Auslöser: Eine Top-Personalie. Zwei Wochen ist es her, dass Financhef Patrick Pichette doch recht überraschend seinen Rücktritt erklärt hatte. Er wolle um sie Welt reisen, erklärte der 52-Jährige. Nun ist die Nachfolge geregelt. Der nach dem Vorstandschef zweitwichtigste Posten im Konzern geht an eine echte Wall Street-Veteranin: die 58-jährige Ruth Porat.

Porat arbeitet seit 28 Jahren bei der Wall Street-Institution Morgan Stanley. Die US-Wirtschaftspresse bezeichnete die Topbankerin seit Längerem als  „mächtigste Frau der Wall Street“.  Porat ersetzt Pichette am 26. Mai.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*