Anzeige

ARD-Sender zeigen Deutschen Webvideopreis im TV

deutscher-webvideopreis1.jpg

Zum ersten Mal übertragen WDR, NDR, BR und SWR den Deutschen Webvideopreis. Die Award-Show aus dem Düsseldorfer Castello soll am 13. Juni live auf den Webseiten der Sender zu sehen sein. Am Folgetag gibt es dann im Abendprogramm jeweils ein Best-Off der Preisverleihung.

Anzeige
Anzeige

Ziel der Zusammenarbeit laut Pressemitteilung: „Der Deutsche Webvideopreis möchte zusammen mit den ARD-Sendern 2015 die ‚alte‘, lineare TV-Welt und die ’neue‘, digitale Internet-Welt in einer großen Show miteinander vernetzen und eine Verbindung von Fernseh- und Webstars schaffen, die es in dieser Form zuvor noch nicht gegeben hat.“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Super, nirgends auf der Welt wird der öffentlich-rechtliche Rundfunk so mit Geldern vollgeschissen wie in Deutschland. Trotz den Zwangsabgaben von Millionen verpflichteter Gebührenzahler kriegen die öffentlich-rechtlichen den Hals nicht voll und verkaufen ihre „Programmvielfalt“ durch Webung an die Konzerne. Nun gibt es also zudem noch eine große Show für die Werbebranche – Bravo! WDR, NDR, BR und SWR kassieren sicherlich nicht einen Cent für dieses Werbeformat, die kostbare Sendezeit kann ja bei den Nachrichten oder dem Kultur und Bildungsprogramm eingespart werden.
    Zwischen den drittklassigen daily-soaps, den unzähligen Kochshows und dem Musikantenstadel, bekommt der dumme Gebührenzahler bestimmt nicht mit wie er verarscht und geschröpft wird.

    Boykottiert die Rundfunkgebühr!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*