Anzeige

Umsatz steigt, unterm Strich Verlust: Tomorrow Focus AG veröffentlicht Jahreszahlen 2014

tomorrow-focus1.jpg

Im Geschäftsjahr 2014 konnte die Tomorrow Focus Ag den Konzernumsatz um 7,0 Prozent von 151,0 Millionen Euro auf 161,5 Millionen Euro steigern. Der operative Gewinn (EBITDA) sank allerdings auf 25,6 Millionen Euro (-12,6 Prozent). Unterm Strich blieb 2014 ein Minus von 3,7 Millionen Euro nach einem Gewinn von 12 Millionen Euro im Vorjahr.

Anzeige
Anzeige

Dies gab der Konzern am Freitag bekannt. In der Bilanz enthalten sind einige Sondereffekte. So führten die im Geschäftsjahr 2012 erfolgten Übernahmen von Webassets B.V., Netmoms GmbH und Tomorrow Travel B.V. nach den Vorschriften der IFRS im Geschäftsjahr 2014 zu planmäßigen Abschreibungen auf Vermögenswerte in Höhe von 2,3 Millionen Euro.

Der Umsatz des Travel-Segments konnte 2014 im Jahresvergleich außerdem um 11,5 Prozent von 85,9 Millionen Euro auf 95,8 Millionen Euro gesteigert werden. Der Grund dafür, war die positive Geschäftsentwicklung des Hotelbewertungs- und Reisebuchungsportals HolidayCheck, das seinen Umsatz im Jahresvergleich um rund 13 Prozent steigern und so seinen Marktanteil angesichts eines prozentual einstelligen Branchenwachstums weiter ausbauen konnte. In einem leicht rückläufigen Reisemarkt in den Niederlanden gelang auch Zoover, dem führenden Hotelbewertungsportal in Benelux, bei stabilem Umsatz und gesteigerter Profitabilität der weitere Ausbau seines Marktanteils.

Anzeige

Darüber hinaus konnte der Umsatz des Publishing-Segments leicht um 1,8 Prozent von 33,1 Millionen Euro auf 33,7 Millionen Euro gesteigert werden. Während die klasssiche Display-Werbung mit Bannern unter Druck geriet, konnte die ToFo AG andere Werbeformen wie Video und Native Advertising, also Anzeigen in redaktioneller Aufmachung, deutlich steigern.

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*