Anzeige

„Deutschlands schönste Frau“ immer schwächer, 8 Mio. sehen Bayerns 7:0

Guido Maria Kretschmer sucht für RTL „Deutschlands schönste Frau“
Guido Maria Kretschmer sucht für RTL "Deutschlands schönste Frau"

Viel Hoffnung hatte RTL in Guido Maria Kretschmers Suche nach "Deutschlands schönster Frau" gesetzt. Doch die Reihe lief von Beginn an nicht gut - und erreicht bei den 14- bis 49-Jährigen inzwischen nur noch blamable 8,3%. Den Tagessieg holte sich bei Jung und Alt die Champions League im ZDF.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. Bayern-Sieg holt 8 Mio. – trotz früher Entscheidung

8,05 Mio. Leute sahen das 7:0 des FC Bayern im ZDF – ein grandioser Marktanteil von 27,0% und der haushohe Tagessieg. Auch im jungen Publikum war das Match, das letztlich nach Elfmeter und Roter Karte schon nach drei Minuten so gut wie entschieden war, die klare Nummer 1 – mit 3,81 Mio. 14- bis 59-Jährigen und 22,8%, bzw. 2,47 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 22,5%. Bei Sky kam die Champions League – inklusive Konferenz und zweitem Spiel – auf 780.000 Zuschauer. Am Dienstag sahen ohne parallele Free-TV-Ausstrahlung und mit spannendem Real-Madrid-Schalke-Spiel nur 740.000 zu.

2. „Deutschlands schönste Frau“ ohne Hoffnung, „Bachelor“-Nachklapp allenfalls mittelmäßig

Zu den klaren Verlierern des Abends gehört wie erwähnt Guido Maria Kretschmer. Gaze 1,94 Mio. Leute wollten um 21.15 Uhr „Deutschlands schönste Frau“ sehen – miserable 6,3%. Bei den 14- bis 59-Jährigen und den 14- bis 49-Jährigen gab es ebenfalls deutlich unterdurchschnittliche 7,6% und 8,3%. Zumindest 11,0% und 13,1% erreichte „Der Bachelor – Nach der letzten Rose“ vorher in den beiden jungen Zielgruppen – ein Hit war die Sendung damit aber auch nicht gerade.

3. ARD hält sich mit „Am Ende des Sommers“ wacker, ProSieben und Sat.1 noch schwächer als RTL

Anzeige

Dass trotz Fußball gute Quoten möglich waren, zeigen die Zahlen des ARD-Dramas „Am Ende des Sommers“. Mit 4,63 Mio. Zuschauern und guten 14,5% war es der schärfste Konkurrent der Champions League. Bei den großen Privatsendern blieb hingegen nicht nur RTL unter dem Soll, sondern auch ProSieben und Sat.1. ProSieben erreichte mit „Love Happens“ nur 880.000 14- bis 49-Jährige und 7,9%, Sat.1 mit „The Biggest Loser“ nur 780.000 und 7,0%.

4. „Rizzoli & Isles“ schlägt um 20.15 Uhr ProSieben und Sat.1

Überaus zufrieden kann im Gegensatz zu RTL, ProSieben und Sat.1 Vox sein. 1,04 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden sich um 20.15 Uhr für die Serie „Rizzoli & Isles“ – ein toller Marktanteil von 9,2%, mit dem man ProSieben und Sat.1 sogar schlug. Die Wiederholung einer älteren Folge der Serie erzielte im Anschluss mit 800.000 jungen Zuschauern noch ordentliche 7,2%. RTL II kam mit den „Wollnys 2.0“ auf solide 6,3%, kabel eins mit „Die Frauen von Stepford“ hingegen nur auf miese 3,9%.

5. Stark bei den kleinen Sendern: Südsee und Friesland

Abseits der großen acht Sender lief das stärkste Prime-Time-Programm im NDR Fernsehen: Die „Expeditionen ins Tierreich“ zum Thema „Die Südsee – Trauminseln“ fanden 1,36 Mio. Interessenten – ein toller Marktanteil von 4,3%. Nicht weit dahinter folgt der zdf_neo-Krimi „Friesland“ – mit 1,27 Mio. Sehern und 4,0%. „Ein starkes Team“ erzielte im Anschluss mit 1,21 Mio. Zuschauern noch bessere 5,0%. Die Nummer 1 im Pay-TV wat abseits des Fußballs die Comedyserie „Two and a half Men“: Sie sahen um 19.55 Uhr bei TNT Serie 170.000 Leute (0,6%).

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Also, die Sendung “ Deutschlands schönste Frau“ ist ja irgendwie schon in sich Quatsch und war eigentlci klar, dass es kein Reisser wird.
    Es wird einzig und allein von der netten und liebenswürdigen Art von G. Kretschmar getragen.
    Wenn sonst nichts weiter los ist im Tv schaue ich es auch mal, aber meist mit nicht zu großem Interesse. Richtig aufgeregt hat mich Nenas Auftritt mit einer Pelzjacke… also die hat ja wohl überhaupt keinen Plan mehr. Mit echtem Pelz in der Medienlandschaft aufzutreten ist ja wohl sowas von dämlich und garantiert tausende von verärgerten Zuschauern.
    Jetzt schalte ich dieses Sendung bestimmt weg.
    Dagmar Großer

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*