Anzeige

Apple-Aktionäre versuchen, Tim Cook zum Tesla-Kauf zu überreden

Tim-Cook_Tesla.jpg

Hauptversammlung beim wertvollsten Konzern der Welt: Viel Gegenwind von Aktionärsvertretern musste Apple-CEO Tim Cook nach den äußerst erfolgreichen vergangenen zwölf Monaten nicht befürchten. Im Gegenteil: Die Aktionärsversammlung wurde zu einem Bad in der Menge von Apple-Fans. Die Aktionäre hatten nur einen konkreten Wunsch zur Verwendung der Barmittel: Apple solle doch bitte schön Tesla kaufen.

Anzeige
Anzeige

Ein Jahr ist es her, dass Apple-CEO Tim Cook zu einem Rant ansetzte, den die Welt von ihm so noch nicht gesehen hatte. „Wenn Sie wollen, dass ich Entscheidungen lediglich nach der Kapitalmarktrendite ausrichte, dann sollten Sie die Aktie verkaufen“, knöpfte sich Cook auf der letztjährigen Hauptversammlung einen Aktionärsvertreter vor, der Apples nachhaltiges Engagement infrage stellte.

„Wenn wir daran arbeiten, dass wir unsere Geräte auch Blinden zugänglich machen, denken wir nicht an die verdammte Kapitalmarktrendite“, entfuhr es Cook, der nach Schilderung des Blogs Mac Observer in eine regelrecht aggressive Körpersprache wechselte.

Apple-Aktionäre wünschen sich Tesla-Übernahme

Ein Jahr später hat der 54-jährige Apple-CEO keinen Grund für einen Alpha-Auftritt vor Investoren: Apple ist mit dem größten Abstand aller Zeiten der wertvollste Konzern der Welt, notierte nahe der Allzeithochs und stellte gestern erst die letzten Details zum ersten neuen Produktlaunch der vergangenen fünf Jahre vor.

Zweifellos: Die vergangenen zwölf Monate waren eine gute Zeit, um Apple-Aktionär zu sein. Welche Fragen haben Anteilseigner da noch an den Vorstandschef ihrer Aktiengesellschaft? Spätestens seit den Gerüchten um ein iCar schien es unvermeidlich, dass ein Anteilseigner den Wunsch äußern würde: Apple sollte Elektro-Autohersteller Tesla kaufen!

Anzeige

Dieser Meinung waren gleich mehrere Aktionäre. „Ich würde es toll finden, wenn Ihr Tesla kauft“, erklärte ein Anteilseigner Tim Cook, wie Financial Times-Reporter Tim Bradshaw twitterte.

Der gut gelaunte Apple-CEO antwortete darauf schlagfertig: „Wir haben keine wirkliche Beziehung zu Tesla. Ich würde mich aber freuen, wenn sie CarPlay verwenden würden. Bin ich Ihrer Frage damit gut ausgewichen?“

Doch die Apple-Aktionäre ließen nicht locker: „Ich glaube, die zwei Unternehmen passen gut zusammen“, versuchte der Anleger Tim Cook zu locken. „Lassen Sie mich überlegen, ob ich darauf noch anders antworten kann, ohne eine Antwort zu geben“, scherzte Cook.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*