buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Kunst vs. AGBs: Facebook und Franzosen streiten um Vagina-Gemälde

l’origine-du-monde_the-verge.jpg

Sie haben richtig gelesen: Eine 149 Jahre alte Vagina, die "l'Origine du Monde" des Malers Gustave Courbet, steht im Mittelpunkt eines Rechtsstreits zwischen Facebook und einem französischen Lehrer.

Anzeige
Anzeige

Dessen Facebook-Konto war gesperrt worden, nachdem er die Zeichnung auf sein Profil hochgeladen hatte. Daraufhin war die Zeichnung durch Facebook entfernt und sein Benutzerkonto gesperrt worden, berichtet TheVerge. Zu sehen ist auf dem Bild eine Vagina. Das Original hängt im Musée d’Orsay in Paris.

Im Januar hatten Facebooks Anwälte noch argumentiert, dass die französische Rechtssprechung nicht greife, weil der Benutzer den AGBs des Social Networks zugestimmt hätte, das seinen Sitz in Kalifornien hat. Doch der Oberste Gerichtshof entschied nun anders: Diese Klausel würde missbräuchlich benutzt. Die Anwälte des Lehrers sprechen von einem ersten Sieg Davids gegen Goliath. Der geschädigte Nutzer fordert nun rund 20.000 Euro Schadenersatz.

Anzeige

Tatsächlich ist in den AGBs von Facebook nicht das Teilen von Kunst untersagt. In diesem Fall dürften den Prüfern wohl nicht klar gewesen sein, dass es sich nicht um eine obszöne Aufnahme, sondern ein bekanntes Kunstwerk handelt. Gegenüber AFP erklärte Facebook, dass man an einer Antwort arbeite.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*