Anzeige

Eurovision Song Contest 2015: Die wichtigsten Fakten zum Vorentscheid

eurovision-soncontest.jpg

Heute Abend wird entschieden, welcher Künstler Deutschland beim 60. Eurovision Song Contest in Wien vertreten wird. Der Vorentscheid wird live aus Hannover übertragen, MEEDIA hat die wichtigsten Fakten zur Show gesammelt.

Anzeige
Anzeige

Letztes Jahr gewann Conchita Wurst den Eurovision Song Contest und holte den Gesangswettbewerb damit 2015 nach Österreich: Am 23.5. findet der 60. ESC unter dem Motto „Building Bridges“ in Wien statt. Insgesamt 40 Länder treten gegeneinander an – Serbien, Zypern und Tschechien sind wieder dabei und Australien feiert seine ESC-Premiere. Die beiden Halbfinals laufen am 19. und 21. Mai. Mirjam Wechselbraun, Alice Tumler und Arabella Kiesbauer werden die Shows moderieren, Conchita Wurst führt Interviews im Green Room (so wird beim ESC der Backstage-Bereich genannt)

Wer in diesem Jahr für Deutschland antritt, entscheidet sich heute Abend:

Wer überträgt?
Das Erste sendet die Show „Eurovision Song Contest 2015 – Unser Song für Österreich“ live ab 20.15 Uhr aus der TUI-Arena in Hannover. Gleichzeitig wird der Vorentscheid auch bei Einsfestival übertragen sowie in Live-Streams auf eurivison.de und eurovision.tv.

Wer moderiert?
Wie schon 2014, moderiert auch in diesem Jahr wieder Barbara Schöneberger den Vorentscheid zum Eurovision Song Contest. Moderatorin Janin Reinhardt berichtet aus dem Green Room. Schöneberger freut sich auf der ARD-Webseite: „Der Eurovision Song Contest gehört für mich zum Jahr genauso fest dazu wie Weihnachten und Karneval. Ich bin sehr gespannt, wer es in diesem Jahr nach Wien schafft!“

Anzeige

Wer ist dabei?
Acht Sängerinnen und Sänger kämpfen beim Vorentscheid 2015 um das Ticket nach Wien. Dabei sind: Die 24-jährige Ann Sophie, die Band Fahrenhaidt, die Mittelalter-Gruppe Faun, Sängerin und Songwriterin Alexa Feser, das Folk-Duo Mrs Greenbird, „The Voice of Germany“-Gewinner Andreas Kümmert, die vier Mädels von Laing und der Elektro-DJ Noize Generation.

Auch die ESC-Vorjahressiegerin Conchita Wurst sowie Stefanie Heinzmann und Mark Forster sind als Live Acts beim Vorentscheid vertreten. Conchita eröffnet die Show mit ihrem Siegertitel „Rise Like A Phoenix“ und präsentiert außerdem ihr neues Lied „You Are Unstoppable“. Stefanie Heinzmann stellt ihre neue Single „In The End“ vor und Mark Forster tritt mit seinem aktuellen Titel „Flash mich“ auf.

Wer ist der Favorit?
Die zwei Künstler beziehungsweise Bands mit der größten Facebook-Fan-Community sind Faun mit über 160.000 Fans und Andreas Kümmert (über 100.000). Im Mittelfeld tummeln sich Mrs Greenbird mit knapp 64.000 Gefällt-mir-Angaben, Laing (knapp 33.000), Noize Generation (über 27.000) und Alexa Feser mit fast 13.000 Fans. Etwas abgeschlagen liegen Ann Sophie (knapp 4.800 Likes) und Fahrenhaidt mit etwas über 2.800 Facebook-Fans. Vor allem Andreas Kümmert dürfte durch seinen Sieg in der dritten Staffel von „The Voice of Germany“ Vorteile haben, sorgte aber in den letzten Tagen für Negativ-Schlagzeilen: Wie die Bild berichtet, soll der Sänger bei einem Konzert seine Gäste beleidigt haben

Wie funktioniert die Entscheidung?
Die Entscheidung wird in drei Runden gefällt: Zuerst treten alle acht Kandidaten mit jeweils einem Song auf. Danach stimmt das Fernsehpublikum ab, welche Künstler weiterkommen. In der zweiten Runde singen diese vier dann ihren zweiten Titel, aus den verbleibenden acht Liedern wählen die Zuschauer dann zwei Songs. In der dritten und letzten Runde wird dann per Abstimmung noch einmal zwischen den beiden Finalisten entschieden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*