MA-Blitz-Analyse: Werberelevante Radiosender verlieren halbe Million Hörer

Arbeitsgemeinschaft Media Analyse
Arbeitsgemeinschaft Media Analyse

Böse Überraschung für die deutsche Radiobranche: Laut der neuesten Media Analyse hören 531.000 Leute weniger die werberelevanten Sender als noch vor einem halben Jahr. Unter den 25 Top-Sendern finden sich 19 Verlierer, am deutlichsten ging es für WDR 2, Hit Radio FFH und radio ffn bergab.

Anzeige

Ganz vorn in den Sender-Charts sieht es gar nicht so schlecht aus: Vier der Top-5-Anbieter konnten Hörer hinzu gewinnen: radio NRW, Antenne Bayern, SWR3 und 1Live. Dahinter häufen sich allerdings die Verlierer – auf den Rängen 6 bis 25 ging es für 17 Sender bergab, nur für zwei nach oben – ein weiterer verharrte auf dem Niveau der ma 2014 II.

Prozentual gesehen dürften in der Top 25 vor allem bei radio ffn, radio SAW und hr4 die Alarmglocken schrillen – sie büßten jeweils mehr als 10% ein. Freude dürfte hingegen neben den oben genannten Sendern noch bei Bayern 3 und vor allem Radio Regenbogen herrschen, das sich um 14,7% verbesserte.

ma 2015 Radio I: Die Top 50 der Sender (nur Werbeträger)
Hörer pro Stunde 2015 I vs. 2014 II
Platz Sender (Mo-Fr, 6-18 Uhr) abs. in %
1 radio NRW 1.642.000 9.000 0,6
2 Antenne Bayern 1.397.000 46.000 3,4
3 Radio-Kombi Baden-Württemberg 1.128.000 -17.000 -1,5
4 SWR3 1.123.000 1.000 0,1
5 1Live 1.076.000 35.000 3,4
6 WDR 2 1.066.000 -52.000 -4,7
7 Bayern 1 1.018.000 -45.000 -4,2
8 Bayern Funkpaket 893.000 -25.000 -2,7
9 NDR 2 883.000 -29.000 -3,2
10 Bayern 3 811.000 69.000 9,3
11 WDR 4 720.000 -47.000 -6,1
12 SWR4 BW 535.000 -43.000 -7,4
13 MDR 1 Radio Sachsen 502.000 -38.000 -7,0
14 Hit Radio FFH 477.000 -50.000 -9,5
15 SWR1 BW 416.000 -30.000 -6,7
16 radio ffn 395.000 -48.000 -10,8
17 MDR Jump 343.000 -8.000 -2,3
18 hr3 315.000 -15.000 -4,5
19 Antenne Niedersachsen 279.000 0 0,0
20 radio SAW 242.000 -40.000 -14,2
21 Radio Regenbogen 242.000 31.000 14,7
22 Antenne Brandenburg 228.000 -4.000 -1,7
23 SWR4 RP 228.000 -11.000 -4,6
24 MDR Thüringen 223.000 -7.000 -3,0
25 hr4 223.000 -29.000 -11,5
Quelle: ma 2015 Radio I / Tabelle: MEEDIA

Auf den Rängen 26 bis 50 häufen sich statt der Verlierer die Gewinner. Nur 11 der 25 Kanäle büßten Hörer ein. Mehr als 10% hinzu gewonnen haben dabei Radio PSR, Radio Hamburg, You FM, das mit +19,2% auf Platz 48 sprang, sowie planet radio mit einem ähnlichen Plus von 15,8% auf Rang 49. Über 10% eingebüßt haben hingegen RPR1., SWR1 RP und Hitradio RTL Sachsen.

ma 2015 Radio I: Die Top 50 der Sender (nur Werbeträger)
Hörer pro Stunde 2015 I vs. 2014 II
Platz Sender (Mo-Fr, 6-18 Uhr) abs. in %
26 Radio PSR 218.000 26.000 13,5
27 RPR1. 214.000 -38.000 -15,1
28 Ostseewelle Hit-Radio MV 212.000 0 0,0
29 104.6 RTL 206.000 5.000 2,5
30 MDR Sachsen-Anhalt 198.000 5.000 2,6
31 bigFM Hot Music Radio 197.000 4.000 2,1
32 antenne 1 192.000 1.000 0,5
33 R.SH Radio Schleswig-Holstein 191.000 -5.000 -2,6
34 Radio Hamburg 185.000 21.000 12,8
35 SWR1 RP 181.000 -21.000 -10,4
36 Radio 7 177.000 -5.000 -2,7
37 BB Radio 174.000 -14.000 -7,4
38 hr1 174.000 12.000 7,4
39 89.0 RTL 172.000 2.000 1,2
40 Bayern 2 172.000 4.000 2,4
41 Klassik Radio 164.000 -18.000 -9,9
42 R.SA 156.000 13.000 9,1
43 Antenne Thüringen 150.000 -3.000 -2,0
44 bigFM Der neue Beat 148.000 -5.000 -3,3
45 Radio Brocken 143.000 12.000 9,2
46 RTL Radio 139.000 -12.000 -7,9
47 B5 aktuell 129.000 -6.000 -4,4
48 You FM 124.000 20.000 19,2
49 planet radio 117.000 16.000 15,8
50 Hitradio RTL Sachsen 112.000 -13.000 -10,4
Quelle: ma 2015 Radio I / Tabelle: MEEDIA

Nach absoluten Reichweitenzahlen heißen die größten Gewinner der ma 2015 I Bayern 3 und Antenne Bayern. Das süddeutsche Duo verbesserte sich um 69.000 bzw. 46.000 Hörer pro Durchschnittsstunde. Dahinter folgen 1Live und Radio Regenbogen, von den Sendern abseits der großen 50 haben es Energy München und Radio Teddy in die Aufsteiger-Top-Ten geschafft.

ma 2015 Radio I: Die 10 größten Gewinner (nur Werbeträger)
Hörer pro Stunde 2015 I vs. 2014 II
Platz Sender (Mo-Fr, 6-18 Uhr) abs. in %
1 Bayern 3 811.000 69.000 9,3
2 Antenne Bayern 1.397.000 46.000 3,4
3 1Live 1.076.000 35.000 3,4
4 Radio Regenbogen 242.000 31.000 14,7
5 Radio PSR 218.000 26.000 13,5
6 Energy München 77.000 22.000 40,0
7 Radio Hamburg 185.000 21.000 12,8
8 You FM 124.000 20.000 19,2
9 planet radio 117.000 16.000 15,8
10 Radio Teddy 47.000 16.000 51,6
Quelle: ma 2015 Radio I / Tabelle: MEEDIA

Die meisten Hörer verloren haben hingegen WDR 2 und Hit Radio FFH – 52.000 bzw. 50.000, sowie radio ffn, WDR 4 und Bayern 1:

ma 2015 Radio I: Die 10 größten Verlierer (nur Werbeträger)
Hörer pro Stunde 2015 I vs. 2014 II
Platz Sender (Mo-Fr, 6-18 Uhr) abs. in %
1 WDR 2 1.066.000 -52.000 -4,7
2 Hit Radio FFH 477.000 -50.000 -9,5
3 radio ffn 395.000 -48.000 -10,8
4 WDR 4 720.000 -47.000 -6,1
5 Bayern 1 1.018.000 -45.000 -4,2
6 SWR4 BW 535.000 -43.000 -7,4
7 radio SAW 242.000 -40.000 -14,2
8 MDR 1 Radio Sachsen 502.000 -38.000 -7,0
9 RPR1. 214.000 -38.000 -15,1
10 sunshine live 52.000 -35.000 -40,2
Quelle: ma 2015 Radio I / Tabelle: MEEDIA
Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Ich weiß, hier geht es oft um die Werberelevanz, aber werden eigentlich DRadio Kultur und DFunk auch geschätzt?

  2. Also ich höre meistens einen Lokalsender aus dem Kreis Aachen.
    Werbung hat auch hier mehr Gewicht als die Unterhaltung.
    Der anteil wo eine Moderator etwas sagt liegt hier bei nur ca. 10%.
    Musik bei ca 40% und die letzten 50% gehören der Werbung und Nachrichten.
    Ausgegelichen oder ? Also besser freie Webradios hören und 24. Stunden
    Musik ohne Werbung und dort spielt man meine Musik die ich auch hören möchte. Also kein Wunder das immer mehr Hörer abwandern.

  3. Also ich höre fast nur noch den – werbefreien – WDR5.

    Wäre mal sehr interessiert an einer vergleichbaren Tabelle mit der Reihenfolge der werbefreien Sender

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige