„Shitstorm-Roulette“: Bunte.de fiel auf Joko & Klaas, Palina Rojinski und Karoline Herfurth rein

bunte1.jpg

Fernsehen Mit ihren Gästen Palina Rojinski und Karoline Herfurth spielten Joko und Klaas in ihrer Sendung "Circus HalliGalli" bei ProSieben Shitstorm-Roulette: Die vier mussten provokante Postings veröffentlichen – und lösten so kalkulierte Shitstorms aus. Nicht nur viele Fans fielen darauf rein, auch Bunte.de schrieb über die "Attacke auf Fans".

Werbeanzeige

Dies berichtete Tobias Gillen am Montag auf seinem Blog. Bei „Circus HallGalli“ feierte am Montag Abend ein neues Spiel Premiere: „Shitstorm Roulette“. Joko und Klaas saßen dafür mit ihren beiden Gästen Palina Rojinski und Karoline Herfurth an einem runden Tisch und reichten eine ‚Bombe‘ im Kreis herum. Derjenige, bei dem sie ‚explodierte‘, musste einen von der Redaktion vorformulierten Tweet beziehungsweise ein Facebook-Posting veröffentlichten – fünf Stunden vor Ausstrahlung der Sendung und somit Auflösung des Spiels.

Nachdem Klaas den Anfang machte und „8.50 Euro Mindestlohn? Ein Glück, dass ich mit der Scheiße nix zu tun habe“ twittern musste, war Palina an der Reihe. Bei Facebook schrieb sie:

Wie zu erwarten, waren ihre Fans entrüstet: Innerhalb weniger Minuten kamen über 400 Kommentare zusammen – und kaum einer witterte den Scherz. Darauf wurde auch Bunte.de aufmerksam und veröffentlichte einen Beitrag mit der Überschrift: „Shit-Storm nach Attacke auf Fans“ – ohne bei Palina nachzufragen, was es mit diesem – für die Moderatorin und Schauspielerin ungewöhnlichen – Posting auf sich hat. Sie habe sich ein Eigentor geschossen, heißt es und die Redaktion fragt sich: „Was sie mit ihrem Anti-Autogramm-Post also tatsächlich erreichen wollte? Das weiß wohl nur sie selbst. Fest steht, dass ihr so etwas nicht noch einmal passieren dürfte…“

Zwar veröffentlichte Bunte.de nach der Ausstrahlung ein Update, in dem das „Circus HalliGalli“-Spiel erklärt wird, der Text enthielt aber weiterhin die falsche Information, Palina habe das Posting gelöscht.

Joko Winterscheid und Schauspielerin Karoline Herfurth mussten ebenfalls Nachrichten veröffentlichen – und lösten somit auch auf ihren Seiten Shitstorms aus.

Werbeanzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige