Anzeige

Goldene Kamera stärker als 2014 – vor allem im jungen Publikum

„Goldene Kamera“-Moderator Thomas Gottschalk
"Goldene Kamera"-Moderator Thomas Gottschalk

Gegen "Die Himmelsleiter" im Ersten und "DSDS" bei RTL verlor "Die Goldene Kamera 2015" zwar, doch der Quoten-Niedergang ist vorerst gestoppt. 3,77 Mio. sahen die Gala im ZDF - 300.000 mehr als im Vorjahr. Erstaunlich: Bei den 14- bis 49-Jährigen sahen sogar 420.000 mehr, bescherten der Show tolle 9,2%.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. „Goldene Kamera“ verdoppelt Marktanteil im jungen Publikum

Irgendetwas muss die Preisverleihung in diesem Jahr attraktiver für die jungen Zuschauer gemacht haben. Ein Star wie Olly Murs wird es allein nicht gewesen sein. Moderator Thomas Gottschalk, der nach Jahren mit Hape Kerkeling wieder übernommen hat, wohl auch nicht. Womöglich war ganz einfach die Samstagabend-Konkurrenz zu schwach. Jedenfalls: Aus dem Minusrekord von 530.000 14- bis 49-Jährigen und 4,5% wurden in diesem Jahr deutlich bessere 950.000 und 9,2%. Der Marktanteil ist in der jungen Zielgruppe sogar der beste seit 2010. Im Gesamtpublikum ging es immerhin von 3,47 Mio. auf 3,77 Mio. und von 11,1% auf 12,9% hinauf.

2. ARD siegt mit „Tagesschau“, „Sportschau“ und „Himmelsleiter“

Die meistgesehenen Programme des Samstags liefen allesamt im Ersten. Die ersten drei Plätze der Tages-Charts gingen an den Sender. 5,59 Mio. sahen dabei am Vorabend die Bundesliga-„Sportschau“ und sorgten für 22,7%, 5,29 Mio. verfolgten ab 20.15 Uhr den Abschluss des Zweiteilers „Die Himmelsleiter – Sehnsucht nach Morgen“ – tolle 16,9% und 700.000 Zuschauer mehr als am Freitag. Die Nummer 1 des Samstags lief aber dazwischen: Die 20-Uhr-„Tagesschau“ kam im Ersten auf sage und schreibe 8,05 Mio. Seher und 28,1%.

3. „DSDS“ stabil bei über 20%, „Galileo Big Pictures“ ordentlich

Anzeige

Auch bei den 14- bis 59-Jährigen setzte sich die 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten durch: mit 3,22 Mio. und 21,9%. Stärkstes 20.15-Uhr-Programm war hier aber „Deutschland sucht den Superstar“ – mit 3,15 Mio. und 19,2%. Bei den noch etwas jüngeren 14- bis 49-Jährigen gewann „DSDS“ den Tag mit 2,20 Mio. und 20,6%. Auch wenn die Castingshow nicht mehr an frühere Glanzzeiten heran kommt, sind die Zahlen doch so stabil stark, dass ein Aus derzeit nicht diskutiert werden dürfte. ProSieben erreichte mit „Galileo Big Pictures“ unterdessen ordentliche Zahlen von 1,26 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 12,3%, Sat.1 blieb mit „Kindsköpfe“ bei 1,01 Mio. und soliden 9,4% hängen.

4. „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“ verlieren weiter, auch Vox und kabel eins schwach

Die drei Sender der zweiten Privat-TV-Liga hatten am Samstagabend nicht zu melden. Besonders enttäuscht werden dabei die RTL-II-Verantwortlichen sein. So büßte die neue US-Serie „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“ weitere Zuschauer und Marktanteile in. Mit 550.000 und 600.000 14- bis 49-Jährigen erzielte sie nur noch 5,3% und 5,5%, vor 14 Tagen gab es noch mehr als 8%. Vox enttäuschte unterdessen mit „Projekt: Peacemaker“ und 540.000 und 5,0%, kabel eins mit „Navy CIS“ und 3,4% bzw. 3,2%.

5. Super RTL stark mit „Tom & Jerry“ und „Clone Wars“

Vor kabel eins setzte sich in der Prime Time des jungen Publikums noch Super RTL. 390.000 14- bis 49-Jährige sahen dort „Star Wars: The Clone Wars“ – stolze 3,7%. Noch besser lief es am Vorabend für den Klassiker „Tom & Jerry“: 420.000 14- bis 49-Jährige entsprachen um 19.25 Uhr 5,0%, 470.000 um 19.30 Uhr sogar 5,5%. Im Gesamtpublikum lockte das WDR Fernsehen um 20.15 Uhr mit „Mord in bester Gesellschaft“ 1,28 Mio. (4,1%), das mdr Fernsehen mit dem „großen Fest der Besten“ 1,21 Mio. (4,2%). Das Top-Programm abseits der großen Sender lief aber im Pay-TV: Die Bundesliga-Übertragungen bei Sky schalteten ab 15.30 Uhr 1,42 Mio. Fans (9,9%) ein.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Schade für „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.“. Finde die Serie gar nicht so schlecht. Hoffentlich wird sie nicht still und heimlich abgesetzt so wie „Hunted – Vertraue niemandem“ vor kurzem.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*