Anzeige

„Aktenzeichen XY“-Legende Konrad Toenz ist gestorben

Er gehörte mit Eduard Zimmermann und Peter Nidetzky zum legendären Team des ZDF-Kriminalmagazins "Aktenzeichen XY": Konrad Toenz. Am Sonntag ist der Schweizer, der auch eine Medienbeobachtungs-Firma betrieb, im Alter von 75 nach schwerer Krankheit verstorben.

Anzeige
Anzeige

Von 1976 bis 1998 war Toenz Teil des „XY“-Teams, moderierte im Aufnahmestudio Zürich die Zuschauerreaktionen aus der Schweiz. In diesen 22 Jahren wurde Toenz wohl zu einem der bekanntesten TV-Gesichter Deutschlands. In Berlin wurde sogar eine Bar nach ihm benannt. Begonnen hatte Toenz seine Karriere beim Schweizer Radio DRS.

Neben seiner Arbeit im „XY“-Magazin führte Toenz seit den 1980er-Jahren die Züricher PMA Presse- und Medienarchiv AG Medienbeobachtung und Zeitungsausschnittdienst . 2000 entstand daraus durch Zusammenlegung mit ZMS Zahn Marketing Services die neue Firma ZMS/PMA Medienbeobachtung, in dessen Verwaltungsrat Toenz bis 2011 saß.

Anzeige

Am Sonntag starb Toenz in Zürich im Alter von 75 Jahren nach einer Krebserkrankung.

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*