Anzeige

RCKT: Rocket Internet macht’s sich selbst und hat jetzt eigene Werbeagentur

Die Köpfe hinter Rocket Internets neuem Agenturprojekt: Andreas Winiarski (l.) und Nils Seger. Foto: RCKT.
Die Köpfe hinter Rocket Internets neuem Agenturprojekt: Andreas Winiarski (l.) und Nils Seger. Foto: RCKT.

Die Samwer-Brüder drängen in großem Stil auf den Agentur-Markt. Kurzerhand lagert das Start-up-Imperium Rocket Internet den Großteil seiner Kommunikationsabteilung aus. Das Ergebnis heißt RCKT, ist eine Full-Service-Agentur mit 35 Mitarbeitern und 50 Kunden aus dem Samwer-Reich. Dabei soll es jedoch nicht bleiben.

Anzeige
Anzeige

RCKT übernimmt für seine Kunden die Produkt-PR, Unternehmens- und Krisenkommunikation, Markenkommunikation und Werbung sowie digitales und klassisches Corporate Publishing. Geschäftsführer Andreas Winiarski, weiterhin auch als Kommunikationschef von Rocket Internet tätig, ist zudem dabei eine eigene Video-Unit aufzubauen.

In absehbarer Zeit wolle sich RCKT vom internen auch zum externen Dienstleister weiterentwickeln und auch Kunden außerhalb des Rocketversums gewinnen. An der Seite des ehemaligen Springer-Sprechers Winiarski stehen Mitgründer und Seniorparter Nils Seger, bisher für Rocket Internet im afrikanischen Markt unterwegs, sowie Lisa Teicher als Director Branding und Karolin Hewelt für Public Relations.

Anzeige

Das 35-köpfige Team stammt aus der Kommunikationsabteilung von Rocket Internet, die dadurch auf nur noch lediglich fünf Mitarbeiter geschrumpft ist. Gegenüber dem PR-Magazin erklärt Winiarski, dass das 40 Mann starke Team bereits wie eine eigene Agentur funktioniert und sich mit Unternehmens- und Markenkommunikation beschäftigt hat. Die Ausgliederung in eine eigene Gesellschaft sei eine logische Folge, der wirtschaftliche Druck solle zudem die Effizienz steigern.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*