Anzeige

Raucherpause im Live-TV: ARD-„Brennpunkt“ erwischt Reporter mit Zigarette

© ARD
© ARD "Brennpunkt"-Moderator Markus Preiß und Moskau-Korrespondent Udo Lielischkies

"Schnell noch eine Zigarette qualmen, das beruhigt", wird sich Udo Lielischkies wohl gedacht haben vor seine Liveschalte für den ARD-"Brennpunkt" aus Minsk. Doch offenbar kam diese früher als geplant. Im Netz haben die Nutzer Verständnis.

Anzeige
Anzeige

Nur wenige Minuten nach Sendestart schaltete Moderator Markus Preiß nach Minsk. Die Zuschauer sollen schließlich aus erster Hand erfahren, wie denn nun der Verhandlungsmarathon von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Co. in der Ukraine gelaufen ist. Das ging offenbar zu schnell für den sichtlich unter Schlafmangel leidenden Russland-Korrespondenten.

Als Lielischkies seinen Namen hört und merkt, dass er schon auf Sendung ist, geht die Hand mit der Zigarette blitzschnell nach unten. Noch einmal wird ausgeatmet, dann schaltet der erfahrene Journalist wieder in den Profimodus. Wer jetzt Spott und Häme aus dem Netz erwartet, liegt falsch. Vielen Nutzern gefällt diese kleine Aussetzer im sonst um Seriösität bemühten „Brennpunkt“.

Kleine Pannenserie bei der ARD

Erst sorgte die „Tagesschau“ für Schlagzeilen, als die Sprecherin Simone von Stosch sich gezwungen sah, die Sendung abzubrechen. Weil ein Mitarbeiter versehentlich den Sendeablauf des Vortages in den Computer geladen hatte, passte nichts mehr zueinander: Erst zeigte die ARD eine Ein-Euro-Münze, die nichts mit dem Sprechertext über die jüngste Pegida-Demo zu tun hatte. Plötzlich fanden sich dann Bilder von afrikanischen Bildern, während Sprecherin von Stosch die Regie “um ein Zeichen” bat.

Schließlich war die Anchorfrau wieder im Bild zu sehen, allerdings völlig regungslos. Nach ca. 90 Sekunden dann die Ansage: “Ich höre aus der Regie, wir haben technische Probleme” und der Verweis auf die nächste “Tagesschau” um 10.40 Uhr. Anfang Februar überraschte von Stosch die Zuschauer mit einer „kleinen Tanzeinlage“.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*