Anzeige

Wie Marken den „50 Shades of Grey“-Hype für ihre Zwecke nutzen

© Audi
© Audi

Der Mega-Beststeller "50 Shades of Grey" kommt in Kürze in die Kinos. In der Zwischenzeit versuchen etliche Marken, vom Hype um die Erotik-Trilogie zu profitieren - mehr schlecht als recht.

Anzeige
Anzeige

Der US-Kondomhersteller Trojan nutzt die Gunst der Stunde, seine „50 Shades of Real Pleasure“ zu vermarkten. In dem Clip versucht sich ein Pärchen daran, die Szenen aus dem Buch stümperhaft nachzustellen – und scheitert. Mit Hilfe einer Psychologin finden die beiden schließlich den Weg aus der „grey area“. Wirklich humorig ist das nicht.

Auch Audi springt auf den „Grey“-Zug auf und produzierte gleich zwei Spots mit Bezug auf den kommenden Blockbuster. Kein Wunder: Der Automobilhersteller gab erst kürzlich eine Kooperation mit Universal Pictures für „50 Shades of Grey“ bekannt. So werden in dem Film fünf unterschiedliche Modelle der Ingolstädter zu sehen sein.

Anzeige

Richtig lustig ist hingegen folgende Lego-Version des „50 Shades of Grey“-Trailers

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*