Top 20 der sozialen Netzwerke in Deutschland: Twitter, Pinterest und Reddit boomen

Twitter, Pinterest und Reddit
Twitter, Pinterest und Reddit

Publishing Facebook bleibt die unangefochtene Nummer 1 in Deutschland: Das soziale Netzwerk erreichte im Dezember mehr als doppelt so viele Visits als alle Konkurrenten zusammen. Die großen Aufsteiger des Jahres heißen aber Twitter, Pinterest und Reddit. Sie steigerten ihren Traffic um 53% bis 178%.

Werbeanzeige

635,5 Mio. Visits hat Facebook.com im Dezember laut SimilarWeb-Hochrechnungen erreicht. Das sind rund 53 Mio. weniger als ein Jahr zuvor. So ein Verlust kann zum Teil auch daran liegen, dass der mobile Traffic in diesen Zahlen nicht enthalten ist und viele Facebook verstärkt mobil nutzen, doch das dürfte auch für die meisten anderen Social Networks gelten – und die haben zum großen Teil zugelegt.

Die drei größten prozentualen Aufsteiger des Jahres heißen in der Top Ten Twitter (+53,1%), Reddit (+83,0%) und vor allem Pinterest (+177,5%). Die Bilder-Plattform verbesserte sich von 3,0 Mio. Visits auf 8,5 Mio. und sprang damit von Rang 19 auf 9 der deutschen Social-Network-Charts. Abseits der Top Ten konnte zudem noch likes.com kräftig zulegen.

Die großen Verlierer kommen hingegen u.a. mal wieder aus Deutschland: Jappy verlor 47,3%, Stayfriends 48,8% und Spin 58,8%. MeinVZ ist inzwischen sogar aus der Top 20 heraus gefallen – mit nur noch rund 700.000 Visits. Ein deutsches Netzwerk, dass kräftig zulegen konnte, ist Seniorbook.de: Mit etwas mehr als 900.000 Visits belegt es Platz 24 und verbesserte sich gegenüber dem Dezember 2013 um 187,4%. Allerdings: Das Plus resultiert vor allem daraus, dass werkenntwen seinen Mitgliedern nach dem Aus Seniorbook empfahl. Wie nachhaltig das Seniorbook-Wachstum ist, muss sich also noch zeigen.

SimilarWeb: Top 20 soziale Netzwerke in Deutschland / Dezember 2014
vs. Dezember 2013
Visits in Mio.* in Mio. in %
1 facebook.com 635,50 -53,24 -7,7
2 plus.google.com 40,51 4,48 12,4
3 twitter.com 40,04 13,89 53,1
4 ok.ru (ehemals odnoklassniki.ru) 27,10 4,29 18,8
5 tumblr.com 23,11 0,11 0,5
6 instagram.com 17,72 4,72 36,3
7 vk.com 12,73 4,07 47,0
8 linkedin.com 11,40 3,62 46,6
9 pinterest.com 8,45 5,40 177,5
10 reddit.com 8,45 3,83 83,0
11 xing.com 8,01 -0,65 -7,6
12 deviantart.com 6,30 1,10 21,2
13 jappy.de 4,84 -4,35 -47,3
14 badoo.com 4,55 -3,78 -45,4
15 ask.fm 4,53 -4,62 -50,5
16 likes.com 2,41 1,84 328,4
17 stayfriends.de 2,39 -2,28 -48,8
18 spin.de 1,73 -2,47 -58,8
19 nk.pl 1,24 -2,14 -63,2
20 twoo.com 1,09 -1,28 -54,0
*: hochgerechnete Visits auf der jeweiligen Website / ohne Mobile
Zahlen sind nicht vergleichbar mit den IVW-Zahlen
(siehe dazu Erläuterungen im Artikel)
 Daten-Quelle: SimilarWeb / Recherche + Tabelle: MEEDIA

Zur Einordnung der SimilarWeb-Zahlen: Die Daten sind Hochrechnungen und keine Messungen. Die Vergleiche verschiedener Websites passen zwar meist sehr gut zu Rankings von AGOF oder IVW, die Visits-Zahlen für Deutschland sind allerdings bei großen Websites deutlich zu gering. So lassen sich die SimilarWeb-Visit-Hochrechnungen getrost mit 2 oder 3 multiplizieren, um in etwa auf die Messungen der IVW zu kommen.

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Alle Kommentare

  1. Die Similarweb-Zahlen sind offenkundig totale Grütze.

    Das sieht man zB, wenn man sich die IVW-Zahlen für XING ansieht, bei deren Erhebung Fantasie eine deutlich geringere Rolle spielt.

    Similarweb = 8 Mio.
    IVW = 20 Mio.

    Warum Sie Herr Schröder als Zahlencrack diese Quelle auch nur mit dem Arsch angucken, ist mir schleierhaft.

  2. Auch wenn Jens Schröder ja darauf hinweist, dass man die Similar-Web Zahlen mit dem Faktor 2-3 multiplizieren muss um auf die AGOF oder IVW Zahlen zu kommen (Hochrechnung vs Messung), so gebe ich M. Brandt recht und frage die Meedia-Redaktion: was ist der Nutzen von diesem Ranking? Spontan sehe ich da auch nur „Datenmüll“. Freue mich aber immer, wenn ich etwas dazu lernen kann.

  3. Nach meiner Auffassung fehlt hier Whatsapp. Trotz aller datenschutzrechtlichen Einwände kenne ich kaum jemanden, der das nicht nutzt. Insofern wäre die Erklärung, Whatssapp gehöre heute zu facebook bei gleichzeitig belegtem Besucherrückgang nicht richtig.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige