Anzeige

Twitter: Werbung bald auch außerhalb der Timeline auf Websites und in Apps

twitter_ads.jpg

Twitter verlagert seine Werbung auf externe Webseiten und starte dazu eine Kooperation mit Yahoo Japan und der Nachrichten-App Flipboard. Damit will das Unternehmen die Reichweite der Promoted Tweets erhöhen.

Anzeige
Anzeige

Promoted Tweets unterscheiden sich auf den ersten Blick nicht von regulärem Gezwitscher, doch sie haben eine deutlich höhere Reichweite. Wie auch bei Facebook werden sie mit dem Hinweis „Sponsored“ versehen und nicht nur in der Timeline der eigenen Follower angezeigt, sondern auch in den Timelines derer, die ähnlichen Accounts folgen.

Am Dienstag verkündete Twitter auf seinem Unternehmensblog, dass diese Tweets in Zukunft auch auf Webseiten und Apps außerhalb des eigenen Dienstes angezeigt werden sollen – „überall dort, wo Twitter heute eingesetzt wird“. Viele Medien binden Tweets und/oder Twitter-Streams in ihren Seiten ein und genau dort werden zukünftig auch die Anzeigen geschaltet.

Anzeige

Zunächst hat Twitter eine Kooperation mit Flipboard und Yahoo Japan gestartet, weitere Partnerschaften sollen folgen. Auf dem Blog zeigt der Dienst, wie die Integration der Werbung in der Nachrichten-App aussieht, ein Beispiel für die Anzeigenschaltung bei Yahoo gibt es noch nicht:

imgo

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*