Anzeige

Dschungel 2015 mehr als 1 Mio. unter Vorjahr, im jungen Publikum nur auf Platz 6 der neun Staffeln

Die Kandidaten der 2015er-Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“
Die Kandidaten der 2015er-Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus"

Der 2015er-Durchgang von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" wird nicht sehr lang in Erinnerung bleiben. Er war ereignisarm und bescherte RTL nicht mehr die Sensationsquoten der Jahre 2013 und 2014. Bei den 14- bis 49-Jährigen wird die Staffel sogar nur Platz 6 der bisherigen neun Durchgänge erreichen.

Anzeige
Anzeige

6,63 Mio. Leute sahen die aktuelle Dschungel-Staffel bisher im Durchschnitt. Selbst wenn die beiden letzten Ausgaben am Freitag und Samstag auf Vorjahresniveau landen würden – also bei 8,07 Mio. und 8,68 Mio. Sehern – würde sich der Durchschnitt nur noch auf 6,85 Mio. Seher verbessern. Damit steht bereits jetzt fest, dass die Staffel nicht nur die Zahlen des Rekordjahrs 2014, sondern auch die der Ausgaben 2011 und 2014 deutlich verfehlen wird. Im Vergleich zu 2014 gingen je nach Erfolg der beiden letzten Folgen zwischen um die 1,2 Mio. Seher abhanden.

Interessant: Vor allem im jungen Publikum schrumpfte die Attraktivität der Show. Mit 3,69 Mio. 14- bis 49-Jährigen liegt sie zwei Folgen vor Schluss mehr als 1 Mio. unter dem Vorjahresrekord von 4,71 Mio., bei ähnlich gigantischen Zahlen der beiden letzten Folgen wie 2014 kann es nur noch auf 3,82 Mio. hoch gehen. Offenbar haben also die 2015er-Kandidaten vor allem die junge Zielgruppe kalt gelassen. Im Vergleich aller neun Staffeln wird der 2015er-Durchgang lediglich Platz 6 erreichen, denn die erste Staffel 2004, sowie die der Jahre 2011 bis 2014 landeten allesamt bei mindestens 4 Mio. 14- bis 49-Jährigen.

Ich_bin_ein_Star_Quoten

Anzeige

 

Selbstverständlich war die 2015er-Staffel mit diesen Zahlen trotz des Rückgangs erneut ein gigantischer Erfolg und es wird keine großen Diskussionen über eine weitere Staffel geben. Allerdings werden sich die Verantwortlichen insbesondere beim Cast für den 2016er-Durchgang sicher ein paar mehr Gedanken machen müssen um wieder mehr Spannung in die Show zu bekommen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*