Anzeige

Cover-Check: Focus stark mit Abnehm-Titel, stern mit Jahresrückblick

Focus-Stern.jpg

Traditionell starke Jahresend-Kiosk-Zahlen für Focus und stern. Burdas Magazin punktete zum Jahreswechsel mit einem Abnehm-Titel, der zwei Wochen lang in den Regalen lag, der stern war mit seinem Jahresrückblicks-Heft sogar erfolgreicher als vor einem Jahr. Solide: Der Spiegel mit der "Geburt Gottes".

Anzeige
Anzeige

284.987 mal ging der stern 1/2015 über die Ladentische von Kiosken, Supermärkten, etc. Damit übertraf er den Einzelverkaufswert der Ausgabe 1/2014 um mehr als 7.000 Exemplare. Ohnehin gehört das Jahresrückblicks-Heft, das diesmal zehn Tage in den Regalen lag, zu den stärksten stern-Ausgaben des jeweiligen Jahres. „Das war 2014 – Die besten Bilder, die besten Geschichten“ stand auf dem Titel – und zu den Cover-Helden und -Heldinnen gehörten Helene Fischer, Conchita Wurst und Wladimir Putin. Der 12-Monats-Durchschnitt des Magazins von derzeit 213.900 wurde ebenso klar übertroffen wie der 3-Monats-Durchschnitt von 206.600. Im Gesamtverkauf, also inklusive Abos, Bordexemplare, Lesezirkel, etc. erzielte der stern 1/2015 einen Wert von 764.538.

Der Focus übertraf seine aktuellen Normalwerte noch deutlicher. Heft 52/2014, eine Doppelnummer, die zwei Wochen lang am Kiosk lag, erreichte einen Einzelverkauf von 160.866 Exemplaren. Normal waren für das Magazin in den jüngsten 12 Monaten 79.400 Einzelverkäufe, in den vergangenen drei Monaten sogar nur noch 71.000. Diese Zahlen wurden also um mehr als das Doppelte übertroffen. Das Titelthema „Einfach schlank“ zieht also nach Weihnachten immer noch. Allerdings: Ein Jahr zuvor gab es ebenfalls mit einem Abnehm-Titel noch bessere 184.981 Einzelverkäufe. Auch hier der Blick auf den Gesamtverkauf: Der lag bei 648.502 Exemplaren, darunter 22.623 ePaper.

Der Spiegel blieb mit seinem Weihnachts-Heft und der passenden Titelgeschichte „Die Geburt Gottes“ hingegen blass. 248.773 Einzelverkäufe sind im Vergleich zu den Vorwochen kein schlechtes Ergebnis, sie liegen aber nur in etwa auf dem 12-Monats-Normalniveau von 249.000. Angesichts der schwachen Vorwochen wurde der 3-Monats-Durchschnitt von 240.800 Einzelverkäufen aber klar getoppt. Insgesamt wechselte Heft 52/2014 genau 869.241 mal den Besitzer – darunter 50.121 mal als ePaper.

Inzwischen hat der Focus auch die Zahlen seiner Hefte 48 bis 50/2014 nachgemeldet. Die waren im Gegensatz zum Jahreswechsel-Heft desaströs: Ausgabe 48 kam mit dem Titel „Das starke Ich“ nur auf 61.281 Einzelverkäufe, Heft 49 mit „Wer hilft endlich dem Westen? – Die bittere Wahrheit über den neuen Soli“ nur auf 60.336 und Ausgabe 51 mit Bastian Schweinsteiger als Titelheld und der Zeile „Ich will Schlachten gewinnen“ ganze 53.688. Der Schweinsteiger-Focus war damit am Kiosk die zweitschwächste Ausgabe der Focus-Historie.

Anzeige

Kennen Sie unser Cover-Check-Tool? Damit können Sie jederzeit sehr flexibel die vergangenen und aktuellen Einzelverkäufe von Spiegel, stern und Focus analysieren.

stern-focus-spiegel
focus

 

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*