Anzeige

„Honig im Kopf“ knackt 4-Mio.-Zuschauer-Marke, grandioses China-Debüt für den „Hobbit“

Til Schweigers Blockbuster „Honig im Kopf“
Til Schweigers Blockbuster "Honig im Kopf"

Der Siegeszug von Til Schweigers Tragikomödie "Honig im Kopf" mit Dieter Hallervorden geht weiter: Weitere 455.000 Leute sahen den Film am Wochenende - insgesamt nun schon über 4 Mio. In China lief unterdessen der Abschluss der "Hobbit"-Trilogie an und setzte fast 50 Mio. US-Dollar um, in den USA dominiert weiter der "American Sniper".

Anzeige
Anzeige

Nur ein deutscher Film war laut Blickpunkt:Film an seinem fünften Wochenende in den vergangenen Jahrzehnten erfolgreicher: „Der Schuh des Manitu“ erreichte im Sommer 2002 465.000 Kinogänger, also nur 10.000 mehr als nun „Honig im Kopf“. An das Gesamtergebnis der Bully-Parodie von damals (11,72 Mio. Besucher) wird Til Schweigers Film natürlich nicht heran kommen, sein eigener Rekord, den derzeit „Keinohrhasen“ mit 6,28 Mio. Zuschauern hält, ist aber weiterhin in Reichweite.

Platz 2 der aktuellen deutschen Charts geht an den Animationsfilm „Baymax – Riesiges Robowabohu“: 375.000 sahen ihn in 580 Kinos – ein guter Start. Der Rest des Feldes folgt mit deutlichem Abstand zum Spitzenduo: „96 Hours – Taken 3“ kam auf 135.000 Besucher, die beiden Neustarts „Mortdecai – Der Teilzeitgauner“ und „Ouija – Spiel nicht mit dem Teufel“ auf 125.000 bzw. 122.000. Oscar-Favorit „The Imitation Game“ erreichte an seinem Premieren-Wochenende 100.000 Zuschauer, er war aber auch erst einmal nur in rund 170 Kinos angelaufen. Erwähnenswert ist noch das Ergebnis von „Frau Müller muss weg“. Sonke Wortmanns Komödie lief nach dem tollen Start mit 116.000 Zuschauern in 167 Locations nun in etwa 230 Kinos – und erreichte dort 120.000 Leute.

Anzeige

In den USA sorgt Clint Eastwoods „American Sniper“ für neue Bestleistungen. Heftige 64,4 Mio. US-Dollar spielte das Kriegsdrama an seinem zweiten Wochenende ein – mit über 200 Mio. US-Dollar ist der Film schon nach zehn Tagen der umsatzstärkste in Eastwoods Regie-Karriere. Laut Box Office Mojo gab es zudem nur sieben Filme, die an ihrem zweiten Wochenende einen höheren Umsatz generiert haben. Der stärkste Neustart folgt mit riesigem Abstand auf Platz 2: Thriller „The Boy next Door“ mit Jennifer Lopez sammelte verhaltene 15,0 Mio.- US-Dollar ein. Platz 3 geht mit 12,4 Mio. an „Paddington“.

Auch weltweit führt „American Sniper“ dank der 64,4 Mio. aus den USA die Kinocharts an. Hinzu kamen 17,6 Mio. US-Dollar aus 26 weiteren Ländern und Territorien, insgesamt also 82,0 Mio. Zurück auf Platz 2 gesprungen ist der Abschluss der „Hobbit“-Reihe, der erst jetzt in China angelaufen ist. Grandiose 49,5 Mio. US-Dollar sammelte er dort ein – fast so viel wie der erste „Hobbit“-Film insgesamt einspielte. Hinzu kamen noch 7,6 Mio. US-Dollar aus 61 anderen Regionen, insgesamt also 57,1 Mio. Rang 3 der Welt-Charts geht an „96 Hours – Talen 3“ mit 33,9 Mio. US-Dollar.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*