Anzeige

Fast-Staffelrekord: „Ich bin ein Star“ legt plötzlich deutlich zu

„Ich bin ein Star“: Benjamin Boyce und Maren Gilzer bei der Dschungelprüfung
"Ich bin ein Star": Benjamin Boyce und Maren Gilzer bei der Dschungelprüfung

Das wird die Macher freuen: Nach vielen Tagen mit deutlich weniger als 7 Mio. Zuschauern ging es am Samstag auf 7,44 Mio. hinauf. Das ist nach der Premiere vom 16. Januar der zweitbeste Wert der aktuellen Staffel. Auch "DSDS" lief hervorragend, das ZDF überzeugte mit "Helen Dorn".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. „Ich bin ein Star“ gewinnt 730.000 Zuschauer hinzu, Platz 2 und 3 für DSDS“

Grandioser Abend für RTL: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ überzeugte mit 7,44 Mio. Zuschauern – 730.000 mehr als am Freitag und der zweitbeste Wert der aktuellen Staffel. Sollte sich diese Tendenz fortsetzen, könnte die 2015er-Staffel doch noch mit einem 7-Mio.-Durchschnitt abschließen, an die 7,98 Mio. aus 2014 und die 7,39 Mio. aus 2013 wird sie aber nicht mehr heran kommen. Hervorragend lief es vorher auch für „Deutschland sucht den Superstar“: 5,36 Mio. Gesamt-Zuschauer entsprachen 17,0% und einem Plus von 360.000 Sehern gegenüber der Vorwoche. Bei den 14- bis 49-Jährigen belegt „DSDS“ hinter „Ich bin ein Star“ (4,15 Mio. / 42,3%) sogar die Plätze 2 und 3, denn neben der 20.15-Uhr-Ausstrahlung (2,97 Mio. / 27,6%) sprang auch die mitternächtliche Wiederholung mit 1,38 Mio. und 25,6% noch vor sämtliche Konkurrenz-Programme.

2. ZDF überzeugt mit „Helen Dorn“ und Wintersport

Im Gesamtpublikum schob sich zwischen den Dschungel und „DSDS“ noch der ZDF-Krimi „Helen Dorn“. 6,43 Mio. Zuschauer bescherten ihm 20,3% und machten ihn erneut zum Erfolg. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen sprang der Film mit 1,00 Mio. und 9,3% klar über die ZDF-Normalwerte. Im Mittelmaß landete hingegen Das Erste mit „Das Leben ist ein Bauernhof“: 3,83 Mio. Seher entsprachen soliden 12,0%. Auch tagsüber gab es für das ZDF tolle Quoten: Die beiden Biathlon-Weltcups sahen um 13.30 Uhr und 15.30 Uhr z.B. 4,85 Mio. und 4,82 Mio. Fans – Marktanteile von 34,1% und 28,4%.

3. Sat.1 mit „Wickie“ überdurchschnittlich, ProSieben floppt mit dem „Ghostwriter“

Anzeige

Im jungen Publikum hieß die Nummer 1 abseits von RTL „Wickie“. Die Wiederholung des Kinofilms „Wickie auf großer Fahrt“ sahen bei Sat.1 um 20.15 Uhr immerhin 1,20 Mio. 14- bis 49-Jährige – gute 11,2%. Im Gesamtpublikum entsprachen 2,30 Mio. nur 7,3%, dafür gab es bei den 3- bis 13-jährigen Kindern mit 330.000 Zuschauern 24,4%. Den Tagessieg holte sich hier ebenfalls „Wickie“, allerdings die KiKA-Serie „Wickie und die starken Männer“, die um 19.10 Uhr 570.000 Kinder auf sagenhafte 43,0% hievten. ProSieben kann mit seiner Prime Time nicht zufrieden sein: 870.000 14- bis 49-Jährige wollten den „Ghostwriter“ sehen – schwache 8,1%.

4. Vox punktet am Vorabend, kabel eins in der Prime Time

Die stärksten Prime-Time-Programme der zweiten Privat-TV-Liga liefen am Samstag bei kabel eins: Mit „Navy CIS“ und „Navy CIS: L.A.“ erzielte der Sendr um 21.15 Uhr Werte von 710.000 14- bis 49-Jährigen und 6,4%, um 22.15 Uhr gegen den Dschungel 650.000 und 6,1%. Die 20.15-Uhr-Folge war vorher noch bei 4,5% hängen geblieben. Unter dem Soll blieb am Abend der Vox-Film „Königreich der Himmel“: 660.000 junge Zuschauer reichten nur für 6,2%. Bei kabel eins floppte „Warehouse 13“ mit katastrophalen 2,8% bis 3,4%. Vox kann sich mit tollen Nachmittags- und Vorabend-Zahlen trösten: Die „Shopping Queen“ sahen um 17 Uhr 790.000 14- bis 49-Jährige (13,7%), „Die Pferdeprofis“ um 19.10 Uhr ebenfalls 790.000 (9,6%).

5. Grandiose 5% für „Wenn die Musi spielt…“ im mdr

Auch abseits der großen acht Sender waren am Samstagabend große Zuschauerzahlen möglich. So entschieden sich 1,56 Mio. um 20.15 Uhr für die mdr-Show „Wenn die Musi spielt…“ – ein grandioser Marktanteil von 5,0%. Später sahen im NDR 1,09 Mio. die Komödie „Das bisschen Haushalt“ – 3,8%. Im Pay-TV setzte sich wieder die Handball-WM an die Spitze: 290.000 Fans sahen das letzte Vorrundenspiel des deutschen Teams gegen Saudi-Arabien.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*