Anzeige

IVW-5-Jahres-Bilanz: viele große Verlierer und ein paar Lichtblicke

Zeitschriften-IVW.jpg

Nur noch knapp über 100 Mio. Exemplare verkaufen die IVW-geprüften Publikumszeitschriften pro Ausgabe. 1,8% weniger als vor einem Jahr. Das volle Ausmaß der Print-Krise wird bei einem Blick zurück deutlich: Über 70% ihrer Verkäufe verloren einige Titel in nur fünf Jahren. Die Zahl der Lichtblicke mit steigenden Auflagen ist leider sehr überschaubar.

Anzeige
Anzeige

Für unsere 5-Jahres-Bilanz haben wir die Einzelverkaufs- und Abo-Zahlen der bundesweit erscheinenden Publikumszeitschriften miteinander verglichen, die im vierten Quartal 2009 und im vierten Quartal 2014 von der IVW ausgewiesen wurden. In die Wertung kamen dadurch 442 Titel. Bitter: Nur 48 Magazine konnten sich in dem 5-Jahres-Zeitraum verbessern, die anderen 394 verloren Käufer.

Sechsstellige Auflagengewinne verzeichnen nur ganze zwei Titel: Die Landlust verbesserte sich zwischen 2009 und 2014 um heftige 386.797 Exemplare, das Frauen-Programme TV für mich steigerte sich immerhin um 115.926 Verkäufe. Für das Duo bedeutet das ein Plus von 60% bzw. 55%. Dahinter folgt der Billig-Titel illu der Frau mit einem Plus von knapp über 50.000. Für den vierten Platz reichen dann schon etwas mehr als 25.000 zusätzliche Käufer – auch das ein Indiz dafür, wie schwer es insgesamt geworden ist, seine Auflage zu steigern.

Die Mehrzahl der Top-20-Titel richtet sich vornehmlich an ein weibliches Publikum. Echte Ausnahmen sind nur das Ski-Magazin, dass seine Abos massiv gesteigert hat, das Fußballkultur-Magazin 11 Freunde, H.O.M.E., Zeit Wissen und G.O.L.F. Time, das von vielen neuen Mitglieder-Abos profitiert hat.

Anzeige
IVW-5-Jahres-Bilanz: Top 20 Aufsteiger / Publikumszeitschriften (Abo+EV)
Abo+EV 2014-IV vs. 2009-IV
Platz Titel 2014-IV absolut in %
1 Landlust – Die schönsten Seiten des Landlebens 1.027.196 386.797 60,4
2 TV für mich 326.111 115.926 55,2
3 illu der Frau 177.420 50.331 39,6
4 myself 114.384 25.990 29,4
5 Liebes Land Die beste Art zu leben 86.389 25.616 42,2
6 Bibi Blocksberg 55.316 23.450 73,6
7 Natur & Heilen 73.061 20.987 40,3
8 Welt der Frau 108.357 16.927 18,5
9 Ski-Magazin 52.932 16.880 46,8
10 11 Freunde – Magazin für Fußball-Kultur 79.930 15.613 24,3
11 Laviva 295.454 14.119 5,0
12 H.O.M.E. Deutschland 32.111 13.650 73,9
13 Bibi und Tina 41.467 13.333 47,4
14 H.O.M.E. Gesamt (Summe Deutschland/Österreich) 43.638 12.800 41,5
15 Woche heute 199.146 10.631 5,6
16 Lecker 143.778 8.648 6,4
17 Jolie 37.042 8.600 30,2
18 kraut & rüben 85.625 7.083 9,0
19 Zeit Wissen 77.440 6.357 8,9
20 G.O.L.F.-Time 10.174 6.348 165,9
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

In der Flop 20 der größten Verlierer sehen die Zahlen ganz anders aus. Selbst auf Platz 20 gingen dramatische 148.343 Käufer verloren. Insgesamt büßten 35 Titel in den jüngsten fünf Jahren mehr als 100.000 Abos und Einzelverkäufe ein. Am deutlichsten ging es dabei für TV Movie nach unten: Von 422.580 Käufern musste sich das Bauer-Programmie verabschieden. Auch Platz 2 geht an Bauer: Die Bravo büßte 385.845 Abos und Kiosk-Verkäufe, bzw. 77,3% ein. Den kriselnden Jugend-Printmarkt haben wir an dieser Stelle ausführlich betrachtet.

Mehr als 300.000 Käufer büßten zudem die Computer Bild, TV Spielfilm und Hörzu ein. Zahlen, die exemplarisch für zwei Trends sind: Programmzeitschriften werden zugunsten von Apps seltener gekauft – und Computermagazine gehören neben den Jugendzeitschriften zu den größten Verlierern der vergangenen Jahre. So findet sich neben der Computer Bild auch noch die Computer Bild Spiele und die PC-Welt in der Flop 20. Selbst die c’t, die sich einige Jahre lang noch am besten halten konnte, verlor in den fünf Jahren 71.606 Abos und Einzelverkäufe.

Zwei der drei großen Wochenmagazine gehören ebenfalls in die Flop 20: Der stern büßte auf Platz 8 fast 195.000 Verkäufe ein und liegt damit 32,1% unter der Zahl von vor fünf Jahren, Der Spiegel landet mit einem Minus von 185.758 bzw. 22,6% auf Rang 11. Prozentual gesehen geht es dem Focus nicht besser: 93.187 Käufer weniger entsprechen einem Rückgang von 26,6%.

IVW-5-Jahres-Bilanz: Flop 20 Absteiger / Publikumszeitschriften (Abo+EV)
Abo+EV 2014-IV vs. 2009-IV
Platz Titel 2014-IV absolut in %
1 TV Movie 1.160.026 -422.580 -26,7
2 Bravo 113.005 -385.845 -77,3
3 Computer Bild 305.923 -365.369 -54,4
4 Auf einen Blick 919.410 -340.536 -27,0
5 TV Spielfilm 918.983 -338.231 -26,9
6 Hörzu 1.035.652 -271.277 -20,8
7 TV Hören und Sehen 642.683 -227.309 -26,1
8 stern 412.171 -194.667 -32,1
9 Computer Bild Spiele 85.458 -188.337 -68,8
10 Bild der Frau 736.453 -187.046 -20,3
11 Der Spiegel 635.464 -185.758 -22,6
12 Reader’s Digest Das Beste 228.334 -183.418 -44,5
13 Joy 129.178 -179.888 -58,2
14 Glamour 204.816 -176.370 -46,3
15 Freizeit Revue 668.722 -164.424 -19,7
16 Jolie 138.447 -158.893 -53,4
17 Funk Uhr 451.446 -157.222 -25,8
18 PC-Welt 97.146 -151.651 -61,0
19 Popcorn 39.962 -149.670 -78,9
20 Fernsehwoche 382.253 -148.343 -28,0
Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA
Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*