Anzeige

Börsengang: Box debütiert mit einer Bewertung von 1,67 Milliarden Dollar

box.jpg

Der erste größere Börsengang eines Internet-Unternehmens 2015 steht unmittelbar bevor: Der Cloud-Speicherdienst Box wagt sich nach einer Verschiebung im vergangenen Jahr nun heute an die Wall Street. Der Dropbox-Konkurrent konnte seinen Ausgabepreis trotz weiterhin hoher Verluste sogar auf 14 Dollar je Aktie anheben und wird zum Handelsstart mit immerhin schon 1,67 Milliarden Dollar bewertet.

Anzeige
Anzeige

Vor einem Jahr reichte Box seinen Börsenzulassungsantrag bei der SEC ein: Doch die im Börsenprospekt vorgelegte vorläufige Bilanz hatte für Naserümpfen gesorgt, zumal in einem schwierigen Umfeld für Internetaktien. Umsätzen von 124 Millionen Dollar im Jahr 2013 – dem immerhin schon achten Geschäftsjahr – standen happige Verluste von 168 Millionen Dollar gegenüber.

Nachdem der Cloud-Speicherdienst ursprünglich schon im Mai vergangenen Jahres an die Wall Street streben wollte, war dann „von Juni oder später“ die Rede – bis das IPO erst einmal ganz aufs Eis gelegt wurde. „Ihre einzige realistische Option besteht noch im Verkauf des Unternehmens“, winkte Analyst Sam Hamadeh von PrivCo ab.

Börsendebüt unter Bewertung der letzten Finanzierungsrunde
Anzeige

Doch nun ist es doch noch gutgegangen. Heute nach Handelsstart strebt der Cloud-Speicherdienst an die New Yorker Traditionsbörse NYSE. Und das zu durchaus etwas höheren Kursen als erwartet: Nach einer Bookbuildingspanne von 11 bis 13 Dollar werden Box-Aktien, die naheliegenderweise als BOX gelistet werden, Zeichnern nun zu 14 Dollar zugeteilt.

Das auch schon zehn Jahre alte Internet-Unternehmen aus Los Altos nimmt auf Basis des Ausgabekurses 175 Millionen Dollar ein und wird aus dem Stand mit 1,67 Milliarden Dollar bewertet. Das ist allerdings doch ein erstaunlicher Abschlag gegenüber der letzten Finanzierungsrunde im vergangenen November, als Box noch mit 2,4 Milliarden Dollar bewertet wurde. Wie gut sich der Dropbox-Konkurrent beim Börsendebüt schlägt, ist heute um kurz vor 16 Uhr zu besichtigen.

Update 16 Uhr: Die Ära von Internet-IPOs mit traumhaften Kursausschlägen ist noch nicht vorbei. Box-Aktien debütieren an der Wall Street mit Kursaufschlägen von 70 Prozent! Der Cloud-Speicherdienst wird damit bereits mit 2,8 Milliarden Dollar bewertet.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*