Anzeige

WhatsApp gibt es jetzt auch für PCs – aber Apple-Nutzer müssen draußen bleiben

WhatsApp.jpg

Den populären Messenger WhatsApp gibt es nun auch in einer Desktop-Version für PCs und Laptops. Damit können Chat-Verläufe und Nachrichten von WhatsApp auch an Computern abgerufen und beantwortet werden. Der Rechner muss dafür aber mit einem internetfähigen Handy verbunden sein. Apple-Nutzer sind von dem neuen Service aber ausgeschlossen.

Anzeige
Anzeige

Nutzer von Apples mobilem Betriebssystem iOS, das iPhones und iPads antreibt, haben bei WhatsApp des öfteren das Nachsehen. Bereits die Verschlüsselung von WhatsApp-Nachrichten wurde zunächst nur für Nutzer von Googles mobilem Betriebssystem Android ausgerollt.

Nun gibt es die Web-Version von WhatsApp zunächst auch nur für Nutzer von Android und Googles Chrome-Browser. Die Web-Variante funktioniert nämlich nur im Zusammenspiel mit einem mit dem Internet verbundenen Mobiltelefon. Im Hausblog schreibt WhatsApp:

Leider ist es uns momentan nicht möglich, den Web-Client für unsere iOS Benutzer zur Verfügung zu stellen, da es Limitierungen bei der Apple Plattform gibt.

Anzeige

Was WhatsApp genau mit „Limitierungen“ meint, ist unklar. So geht’s jedenfalls für Android-Nutzer: In Google Chrome die Website web.whatsapp.com aufrufen, dem angezeigten QR-Code mit einem Android-Handy scannen – fertig. Ob und wann der Service auch für iOS-Nutzer zur Verfügung stehen wird, gab die Firma nicht bekannt.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*