Anzeige

Roland Tichy verlässt Dieter von Holtzbrinck-Mediengruppe

Bildschirmfoto-2015-01-16-um-15.41.28.png

Roland Tichy, seit Oktober 2014 bei der DvH Ventures tätig, hat die DvHM-Gruppe zum 15. Januar verlassen und ist auch aus der Geschäftsführung der DvH Ventures ausgeschieden. Der frühere WirtschaftsWoche-Chefredakteur wird zudem auch publizistisch nicht mehr für die Medien der DvHM-Gruppe tätig sein.

Anzeige
Anzeige

In einer Mitteilung des Verlages heißt es, dass sich die Partner einvernehmlich auf eine Beendigung der Zusammenarbeit zur Mitte des Monats Januar 2015 verständigt haben.

Anzeige

Bis Ende September 2014 war der 59-Jährige noch als Chefredakteur der WirtschaftsWoche tätig. Seine Nachfolgerin Miriam Meckel übernahm zum 1. Oktober das Amt. Anschließend wechselte Tichy zu DvH Ventures und an die Spitze der Ludwig-Erhard-Stiftung, verfasste viele Beiträge in seinem Blog und kolumnierte für die Bild am Sonntag. Offenbar will Tichy dieses Engagement noch ausbauen. Den Job bei der BamS betrachtet er als „Herausforderung“. Dazu schreibt Tichy: „Wirtschaft – das klingt so schwer, so gewichtig. Diese wichtigen Themen leicht und doch richtig, unterhaltsam und doch mit Mehrwert zu erklären, am Sonntag noch dazu: Das ist eine Herausforderung“.

Zudem will Tichy sein Blog weiterentwickeln. „Seit Oktober 2014 bin ich Verlegerischer Geschäftsführer in einem eigenen Unternehmen, das mit digitalen publizistischen Modellen experimentiert. Diese Site hat sich sehr dynamisch entwickelt, ich werde jetzt den größten Teil meiner Kraft darauf verwenden, sie zu einem liberalen Meinungsformat zu entwickeln.“

Hinweis: Auch MEEDIA gehört über die Verlagsgruppe Handelsblatt zu DvH Medien

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*