Anzeige

Das Dschungelcamp im Social Web: die wichtigsten Anlaufstellen

Bildschirmfoto-2015-01-09-um-17.04.531.png

Unterhaltsamer als das Dschungelcamp selbst, sind oftmals die Kommentare und Diskussionen darüber in den sozialen Netzwerken. Damit einem dieses Jahr wirklich keine scharfzüngige Gemeinheit entgeht, hat MEEDIA die wichtigsten Anlaufstellen im Social Web zusammengefasst: von #ibes über Instagram bis hin zur Dschungel-App.

Anzeige
Anzeige

Twitter

Die wichtigsten Hashtags für die kommenden zwei Wochen sind #ibes , #ibes2015 und #dschungelcamp. Unter @IBES_Dschungel twittert die Dschungel-Redaktion persönlich. Inoffizielle Fantweets gibt’s außerdem von @dschungelcamp, die auch eine eigene Website für die RTL-Show angelegt haben.

Facebook & Instagram

Auf Facebook werden vermutlich die heißesten Diskussion auf der offiziellen Dschungel-Seite laufen. Aber auch Bild hat beispielsweise einen eigenen Facebook-Account für die Dschungelshow angelegt, über den es regelmäßig Infos zum Treiben im Camp gibt. Ebenfalls vertreten ist die RTL-Show auf Instagram.

Apps
Anzeige

Wer wirklich nichts verpassen will, sollte sich die Dschungel App (nur Android) auf dem Smartphone installieren: Hier gibt es Hintergrundinfos, eine Erinnerung zu Sendeterminen, Tweets zu #ibes und #dschungelcamp werden aggregiert und und und… Für Apple-und Android-Nutzer gibt es die RTL Inside App, über die Fans an Sendungsdiskussionen teilnehmen können sowie Hintergrundinfos und Videos aus den Sendungen geliefert bekommen. Für alle, die sich im Voraus über den Promifaktor der der diesjährigen Teilnehmer informieren möchte, hat Bild einen Social Media-Check durchgeführt.

Die Teilnehmer/innen

Nicht alle Teilnehmer sind im Social Web im gleichen Maße aktiv und während ihres Aufenthalts im australischen Camp dürfen sie sowieso keinen Kontakt zur Außenwelt haben. Fleißige Helferlein veröffentlichen trotzdem Bilder und kleine Info-Happen über einige der Social Media-Accounts.

  • Tanja Tischewitsch hat mehr als 200.000 Facebook-Fans, auf ihrem Youtube-Account Tenny Love gibt es Geschichten aus ihrem Leben und unter dem Namen tennylove veröffentlicht sie auch auf Instagram gerne Selfies.
  • Angelina Heger geht mit ihrer Facebook-Seite auf die 800.000 Fans zu und lässt fleißig über @HegerAngelina twittern.
  • Nicht ganz so beliebt ist Sara Kulka auf Facebook, kommt aber immerhin auf gute 30.000 Fans, Updates zum Camp gibt es auch.
  • Besonders beliebt auf Facebook ist wiederum GZSZ-Star Jörn Schlönvoigt. Dafür passiert auf Twitter nichts nennenswertes unter seinem Namen.
  • Auch Aurelio Savina hat lediglich ein offizielles Facebook-Profil. Twitter: Fehlanzeige.
  • Ähnlich verhält es sich beim Lindenstraßen-Star Rebecca Siemoneit-Barum.
  • Benjamin Boyce lässt beide Kanäle bespielen, wenn auch noch mit mäßigen Follower-Zahlen: Auf Twitter unter @BenjaminBoyce und auf  seinem offiziellen Facebook-Profil.
  • Auch Rolfe Schneider ist fleißig in beiden Netzwerken zugange: Unter @rolfscheider  und auf Facebook.
  • Eher weniger los ist bei Maren Gilzer, immerhin ist sie aber sowohl auf Twitter (@Maren_Gilzer) als auch auf Facebook aktiv.
  • Walter Freiwald lässt Twitter außen vor, auf seinem Facebook-Profil findet man dafür jetzt schon Bilder aus dem Camp von seinem blanken Po.
  • Patricia Blanco scheinen sozialen Netzwerke nicht wirklich zu interessieren. Sie hat kein offizielles Facebook-Profil, dafür gibt es eine neue Fanpage, die Videos und Bilder aus Australien postet.

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*