Anzeige

Liefers siegt auch ohne Prahl, Sky und Eurosport punkten mit Ballon d’Or

„Der Mann ohne Schatten“ mit Jan Josef Liefers
"Der Mann ohne Schatten" mit Jan Josef Liefers

An die Zahlen seiner Münster-"Tatorte" kam er logischerweise nicht heran, doch Jan Josef Liefers war auch als Anwalt Vernau erneut extrem erfolgreich. 7,20 Mio. sahen seinen Film "Der Mann ohne Schatten" im ZDF - ein herausragender Marktanteil von 21,8%. Weit dahinter, aber deutlich über ihrem Normalniveau landeten Eurosport und Sky Sport News mit der Live-Übertragung der Ballon-d'Or-Gala.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. Liefers siegt mit „Der Mann ohne Schatten“ haushoch

7,20 Mio. sahen am Montagabend also Jan Josef Liefers als Anwalt Vernau in „Der Mann ohne Schatten“ – ein grandioser Marktanteil von 21,8% und der klare Platz 1 in den Tages-Charts. Der stärkste Konkurrent war RTLs „Wer wird Millionär?“ mit 5,28 Mio. und 16,0%. Keine Chance auf die vorderen Plätze hatte hingegen Das Erste: Die Doku „Abenteuer Alpen“ sahen nur 2,32 Mio (7,0%), „Hart aber fair“ danach 2,51 Mio. (8,0%). „Der Mann ohne Schatten“ war im Übrigen auch im jungen Publikum ein Erfolg – mit 2,86 Mio. 14- bis 59-Jährigen und 15,7% gab es ebenfalls Platz 1, mit 1,25 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 10,8% immerhin Rang 11.

2. „Big Bang Theory“ gewinnt bei 14-49, „Undercover Boss“ mit ordentlichem Comeback

In der jungen Zielgruppe ging der Tagessieg relativ eindeutig an die ProSieben-Erfolgsserie „The Big Bang Theory“. 2,05 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die Erstausstrahlung um 21.15 Uhr – ein Top-Marktanteil von 17,6%. Die Wiederholung einer älteren Episode erreichte um 21.45 Uhr noch 1,72 Mio. und 16,4% – Platz 2. Weitere Reruns erzielten danach mit 1,39 Mio. und 1,28 Mio. noch 15,6% und 17,0%, „TV total“ um 23.10 Uhr mit 870.000 14,9%. Ein toller Abend also für ProSieben. Bei RTL sahen 1,71 Mio. 14- bis 49-Jährige die neue Folge von „Undersover Boss“ – ein ordentlicher Marktanteil von 15,4% und Platz 3 der Montags-Charts. „Wer wird Millionär?“ schalteten vorher 1,61 Mio. (13,8%) ein. Über dem Soll blieb auch Sat.1: mit „Selbst ist die Braut“ und Werten von 1,18 Mio. bzw. 10,8%.

3. Sky und Eurosport stark mit Ballon d’Or

Anzeige

Die Sportwelt schaute am frühen Montagabend auf Zürich, wo die FIFA die Welt-Trainer und -Spieler des Jahres auszeichnete. Den übertragenden Sendern bescherte die Gala deutlich überdurchschnittliche Zahlen. Die meisten Fußball-Fans lockte dabei Eurosport an: 700.000 sahen ab 18.15 Uhr zu – grandiose 2,8%. Zum Vergleich: Normal waren für Eurosport in den vergangenen 12 Monaten nur 0,6%. Bei n-tv verfolgten die Show ab 18.30 Uhr 410.000 – 1,5%. Auch dieser Marktanteil lag über dem 12-Monats-Durchschnitt des Senders, der aktuell bei 1,0% liegt. Sogar in etwa das Sechsfache seines Normalniveaus erreichte Sky Sport News mit der Live-Übertragung: 130.000 Pay-TV-Seher entsprachen 0,6%. Damit war die Gala im Übrigen die stärkste Pay-TV-Sendung des gesamten Montags.

4. Melanie-Müller-Doku-Soap floppt bei RTL II, Vox punktet mit „Chicago Fire“

Zu den Verlierern des Abends gehört eindeutig die neue RTL-II-Doku-Soap „Melanie Müller – Dschungelkönigin in Love“. Nur 530.000 14- bis 49-Jährige interessierten sich für das Trash-Sternchen – unschöne 4,8%. Dabei lief es vorher für „Die Geissens“ noch gut: 940.000 reichten um 20.15 Uhr für tolle 8,1%. Über den Sender-Normalwerten landete auch der Staffel-Auftakt der Vox-Serie „Chicago Fire“: 830.000 und 780.000 14- bis 49-Jährige schalteten die beiden Folgen ab 20.15 Uhr ein – 7,1%. Bei kabel eins floppte hingegen der Film „Hard Rain“: 340.000 14- bis 49-Jährige reichten nur für 3,0%.

5. RTL Nitro besiegt kabel eins

kabel eins landete mit „Hard Rain“ um 20.15 Uhr sogar hinter dem kleinen Sender RTL Nitro. Der lockte in der Prime Time mit zwei Folgen „Medical Detectives“ stolze 400.000 und 390.000 14- bis 49-Jährige an – herausragende Marktanteile von 3,5% und 3,4% für den Sender, dessen 12-Monats-Durchschnitt bei 1,5% liegt. Im Gesamtpublikum hieß das stärkste Prime-Time-Programm der kleinen Sender „Inspector Barnaby“: 1,25 Mio. Leute sahen die Krimireihe um 21.55 Uhr bei zdf_neo – herausragende 5,7%. Eine weitere Folge kam vorher um 201.5 Uhr schon auf 990.000 Seher und 3,0%. Über die Mio.-Marke sprang um 20.15 Uhr die neue NDR-Reihe „Die Ernährungs-Docs“ mit 1,20 Mio. udn 3,6%, sowie die WDR-Wiederholung von „Mord mit Aussicht“, die 1,02 Mio. auf 3,1% hievten.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*