Anzeige

Charlie Hebdo ab Samstag an deutschen Kiosken

Charlie-Hebdo-Cover.jpg

Am Mittwoch erscheint die neue Ausgabe der französischen Satirezeitung Charlie Hebdo. In Deutschland startet der Verkauf allerdings erst am Samstag. Wieviele Exemplare hierzulande erhältlich sein werden, ist noch unklar.

Anzeige
Anzeige

Bisher gingen nur rund 90 Exemplare der Satirezeitschrift nach Deutschland. Nach dem blutigen Anschlag am Mittwoch, ist die Nachfrage aber so stärkt gestiegen, dass auch deutsche Buch- und Zeitschriftenhändler so viele Ausgaben sichern wollen, wie möglich.

Ein Sprecher des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger gab bekannt, dass „nach derzeitigem Stand“ rund 10.500 Exemplare nach Deutschland geliefert würden. Final ist diese Zahl nicht. „Wir versuchen so viel wie möglich zu bekommen, aber wir wissen momentan nicht, wieviel Paris liefern kann“, sagte beispielsweise eine Mitarbeiterin des deutschen Presseimporteurs Saarbach gegenüber dem Tagesspiegel.

Anzeige

Insgesamt soll die Ausgabe in Millionen-Auflage erscheinen, rund 300 000 Hefte sollen dabei in 16 Sprachen übersetzt an 25 Länder geliefert werden. Am Dienstag wurde bereits das Coverbild veröffentlicht, das die Karikatur eines weinenden Mohammed zeigt. Er hält ein Schild in der Hand mit den Worten „Je suis Charlie“, darüber steht auf französisch „Alles ist vergeben.“

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*