buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Vergewaltigungs-Witze bei den Golden Globes: Amy Poehler und Tina Fey veralbern Bill Cosby

bill-cosby.jpg
Foto: picture-alliance

Zum dritten Mal moderiert das Komikerinnenduo Amy Poehler und Tina Fey am Sonntag die Verleihung der Golden Globes und lieferte einen Opening Monoloque ab, in dem zahlreiche Hollywoodstars ihr Fett weg kriegten – von Joaquin Phoenix über George Clooney bis Meryl Streep. Bei einem Witz über Bill Cosby stockte den Gästen jedoch kurz der Atem. Der Schauspieler sieht sich zurzeit mit schweren Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert.

Anzeige
Anzeige

„Willkommen, ihr verwöhnten, minimal talentierten Gören“. Schon mit der Begrüßung und Anspielung auf den geleakten E-Mail-Austausch zwischen Produzent Scott Rudin und Sony-CEO Amy Pascal über Angelina Jolie machten Fey und Poehler klar: Jetzt hagelt es böse Witze.

Tatsächlich veralberten die beiden Moderatorinnen halb Hollywood und machten auch vor Bill Cosby nicht halt: Über das Fantasy-Musical „Into the Woods“, in dem mehrere berühmte Märchen vermischt werden, sagten sie: „… und Dornröschen dachte, sie ginge einfach einen Kaffee mit Bill Cosby trinken.“ Dem Schauspieler wird vorgeworfen, die ehemalige Schauspielerin Barbara Bowman mehrfach unter Drogen gesetzt und vergewaltigt zu haben.

Anzeige

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*