Anzeige

Programmänderung: ARD, ZDF und RTL senden Specials zu Charlie Hebdo

ARD-zdf-RTL.jpg

Nach dem Anschlag auf die Redaktion der französischen Satirezeitschrift Charlie Hebdo in Paris herrscht weltweit Entsetzen. Angela Merkel spricht von einem "Angriff auf die Meinungs- und Pressefreiheit". Mehrere deutsche Fernsehsender reagieren und ändern anlässlich des furchtbaren Ereignisses ihr Abendprogramm.

Anzeige
Anzeige

Das Erste schiebt ab 20.15 Uhr einen 15-minütigen „Brennpunkt“ vor den Spielfilm „Nie mehr wie immer“. Das restliche Programm verschiebe sich entsprechend, teilte der Sender mit. Das ZDF zeigt um 19.20 ein „ZDF Spezial“ zu dem Anschlag in Paris. Auch „RTL Aktuell“ will  sich laut dem Medienportal DWDL schwerpunktmäßig mit dem Angriff auf die Satire-Zeitung beschäftigen. Das „RTL Nachtjournal“ um Mitternacht soll sich ausschließlich dem Thema widmen.

Schwer bewaffnete Männer stürmten am Vormittag die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo in Paris und schossen um sich. Zwölf Menschen kamen dabei ums Leben, unter ihnen offenbar auch zwei Polizisten und der Chefredakteur des Magazins. Mehrere Menschen wurden schwer verletzt.

Anzeige

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. „Charlie Hebdo“
    Nichts rechtfertigt diese Tat der Attentäter. Meine Gedanken sind bei den Opfern und deren Familien. Das wichtigste Ziel muss sein, dass alle verschiedenen Religionsgruppen geschlossen für die demokratische Freiheit in Europa und der Welt zusammenstehen und solche unmenschlichen Gräueltaten der Terroristen aufs schärfste verurteilen. Nur so lässt sich verhindern, dass solche fanatischen Unmenschen Hass und Gewalt verbreiten und verschiedene Religionsgruppen aufeinander hetzen.

  2. Um 19.00 Uhr war der Redaktion des ZDF- heute-journals noch nicht bekannt, welch Gesinnung diese tollwütigen Hirnamputierten sind!! Mehr als sieben Stunden nach dem Gemetzel, bei dem die Mörder ständig irgendwas von Allah und seinem Propheten, dem Massenmörder und Kinderficker Mohamed brüllten!!
    Im Rest der Welt feierten die Mitglieder dieser „friedliebenden“ Wüstensekte bereits ihre mohamedanischen „Helden“ auf Youtube und anderswo, aber das ZDF hatte noch nicht genügend Erkenntnisse!! Ich fasse es nicht!!
    Diese Dilettanten des ZDF machen mich depressiv. Für diese Versager presst man mir die „Demokratieabgabe“ ab?
    Diese Gestalten spielen sich als kritische Journalisten auf?
    Die „Specials“ dieser und anderer Lumpenmedien werde ich geflissentlich ignorieren. Diese medienschaffenden Vollpfosten kriegen ja noch nicht mal die tägliche Nachrichtenvorleserei auf die Reihe.
    Aber auf friedlich demonstrierende Bürger verbal-medial einschlagen. Das beherrschen diese Simpel!! Bravo!!
    Aber jetzt hör`ich erstmal auf, sonst werde ich ausfällig.
    @Alle: Lesetipp: „Der neue Tugendterror“, Autor: Thilo Sarrazin.

    1. Ds ZDF und die ARD wird auf den/die agressiven Schreiber gut verzichten können. Das Trivial-TV rund um die banalen Privatsender will ja auch existieren. Er merkt offenbar nicht, dass die IS-Saat bei ihm aufgeht.

  3. Klar die Islamisten sind so harmlos komisch wenn’s nen Deutscher macht ist er gleich ein Nazi langsam bekomm ich au Lust mich PEGIDA anzuschließen das nimmt überhand

  4. Bin mal gespannt wie oft man die Deutschen jetzt wieder für dumm verkauft
    und ihnen das leidige „Das hat mit dem Islam üüübeeerhaaaupt nichts zu tun“
    vorleiert – eben, wie üblich bei allen koranisch angeordneten Bestialitäten !
    PS.
    PEGIDA jetzt noch zu verunglimpfen, dürfte als „Witz des Jahres“ durchgehen!

    1. Ich zitiere mal ein Kommentar:

      „Der Islam hat rund 1,6 Mrd. Anhänger. Weil nun bedeutend weniger als 0,1% davon ihre Religion als Entschuldigung dafür verwenden solche Taten wie diese zu begehen, wollen Sie sich also der PEGIDA anschließen?“

      Das ist genauso, als würde man nun jeden Deutschen als einen Nationalsozialisten beschimpfen, weil ein paar deutsche ausländerfeindliche Parolen an Wände schmieren. Es geht um die einzelnen Personen, nicht darum, welcher Nationalität oder Religion sie angehören.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*