Anzeige

Triumphaler Auftakt für den „Medicus“, schwache Zahlen für die „Arielle“-Premiere

„Der Medicus“ mit Tom Payne (r.)
"Der Medicus" mit Tom Payne (r.)

Jubel bei der ARD: Die Erstausstrahlung des Zweiteilers "Der Medicus" begann am Montag extrem erfolgreich. 7,51 Mio. sahen zu - 22,6% des TV-Publikums. Und: Auch in den jungen Zielgruppen gewann der Film den Tag. Mies lief es hingegen für eine andere Premiere: "Arielle, die Meerjungfrau" war nach 24 Jahren zum ersten Mal im Free-TV zu sehen, blieb bei RTL aber klar unter dem Soll.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. „Der Medicus“ ein Jahr nach der Kino-Premiere auch im TV ein Erfolg

Mit insgesamt mehr als 3,6 Mio. Kino-Besuchern war die Bestseller-Verfilmung „Der Medicus“ in Deutschland der dritterfolgreichste Film der vergangenen 12 Monate. Bereits zwölf Monate nach der Kino-Premiere gelang das nun auch im Free-TV: Der Koproduktionspartner ARD strahlt den Film als Zweiteiler aus – und lockte mit dem Auftakt 7,51 Mio. Leute an – grandiose 22,6%. Das reichte natürlich für den haushohen Tagessieg, die Nummer 2 der Prime Time, ZDF-Krimi „Stralsund“ blieb mit 4,06 Mio. Sehern weit dahinter. Auch in den beiden jungen Zielgruppen gewann „Der Medicus“ den Montag: mit 3,84 Mio. 14- bis 59-Jährigen (21,4%) und 2,15 Mio. 14- bis 49-Jährigen (18,5%). Am Vorabend sahen im Ersten 4,54 Mio. das verlegte, erste Springen der Vierschanzentournee – 20,2% und Platz 2 der Tages-Charts.

2. RTL chancenlos mit der „Arielle“-Premiere, neuer Tiefpunkt für die „Berlin Models“

Die zweite Free-TV-Premiere des Abends lief komplett anders. 24 Jahre nach der Kino-Premiere zeigte RTL zum ersten Mal Disneys „Ariell, die Meerjungfrau“ im frei empfangbaren Fernsehen. Die Zuschauerzahlen waren allerdings sehr überschaubar: Nur 2,15 Mio. sahen zu – miserable 6,5%. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen (1,30 Mio. / 11,2%) und den für RTL noch wichtigeren 14- bis 59-Jährigen (1,55 Mio. / 8,7%) lief es nicht. Auch „Küss den Frosch“ (gesamt: 6,6%, 14-49: 11,4%) konnte den Abend im Anschluss nicht retten. Ebenfalls bitter für RTL: Die noch recht neue Daily Soap „Berlin Models“ fiel am Montag mit 270.000 14- bis 49-Jährigen und 5,3% auf einen neuen Tiefstwert. Bei den 14- bis 59-Jährigen reichte es sogar nur für 4,7%, im Gesamtpublikum für 3,9%.

3. ProSieben und Sat.1 mit Licht und Schatten

Anzeige

Richtig zufrieden können auch Sat.1 und ProSieben nicht mit dem Montagabend sein. So blieb Sat.1 mit „(T)Raumschiff Surprise – Periode 1“ mit 1,20 Mio. 14- bis 49-Jährigen bei 10,4% hängen – immerhin ein Marktanteil über den Sat.1-Normalwerten. „Jerry Cotton“ stürzte danach aber komplett ab: mit 500.000 14- bis 49-Jährigen auf 5,6%. ProSieben startete mit schwachen 7,9% und 6,8% für „Die Simpsons“ in die Prime Time, um 21.15 Uhr gab es auch nur 7,2% für „The Big Bang Theory“. Weitere Folgen der Serie steigerten sich danach aber über 10,0% über die 12%-Marke und nach 23 Uhr auf 13,5%, 15,3%, 14,2% und 15,2%.

4. „Trödeltrupp“ schlägt Vox-Serien, „Geissens“ erneut unter dem Soll

Geht es mit den „Geissens“ als TV-Sternchen allmählich zu Ende? Auch diesmal blieb die Doku-Soap klar unter dem RTL-II-Normalwerten, erzielte mit 660.000 14- bis 49-Jährigen nur einen unbefriedigenden Marktanteil von 5,9%. Deutlich besser lief es danach für den „Trödeltrupp“: 880.000 junge Zuschauer beförderten ihn in die Tages-Top-15 und auf 8,1%. „Die Kochprofis“ schlossen den Abend mit 8,8% ab. Vox kam mit „Arrow“ und „Grimm“ nur auf 6,7% und 5,4%, blieb damit ebenfalls klar unter dem Soll. Solide 5,8% erzielte kabel eins mit dem oft wiederholten „Demolition Man“: 660.000 14- bis 49-Jährige reichten dafür.

5. Sport1 erfolgreich mit Darts-WM, Zirkusfestival auch im SWR ein Hit

Gute Zahlen gab es am Montagabend bei Sport1. Die Übertragung der Darts-WM sahen ab 19.30 Uhr 270.000 14- bis 49-Jährige – tolle 2,6% für den Sender, dessen 12-Monats-Durchschnitt bei 0,8% liegt. Ebenfalls stark im jungen Publikum waren die „Medical Detectives“ von RTL Nitro: Mit 330.0000 14- bis 49-Jährigen erzielten sie um 21.55 Uhr 3,2%. Insgesamt war das stärkste Prime-Time-Programm abseits der acht großen TV-Kanäle erneut das „Internationale Zirkusfestival von Monte Carlo“. Die Show, die derzeit durch alle Dritten der ARD tingelt, sahen im SWR Fernsehen 1,18 Mio. Leute – tolle 3,6%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Dass Arielle so wenig Zuschauer hatte lag daran, dass RTL die Zuschauer von vorn bis hinten belogen habe. Sie versprachen die 1989 Original Version… und was sendeten sie? Die neue Version von 1998 mit komplett anderen Synchronsprechern. Wir Fans waren enttäuscht und es gab auf diversen Internetportalen wie Facebook und Twitter Shitstorm für RTL. Viele Zuschauer haben dann natürlich umgeschaltet!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*