buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

„Prince of Pegida“: Im Kampf gegen die Lügenpresse

Bildschirmfoto-2014-12-23-um-15.08.06.png

"Prince of Persia" ist ein Spieleklassiker. Aber kannten Sie schon "Prince of Pegida" aus dem Hause "NS Games"? Auf YouTube ist zum Game, bei dem der Spieler das islamisierte Dresden befreien muss, ein Trailer aufgetaucht. Achtung, Satire!

Anzeige
Anzeige

Bewaffnet mit dem „Schwert der Ahnungslosigkeit“ müssen Sie die Dresdner Frauenkirche, die längst zur Moschee „um-islaminiert“ wurde, vom gefährlichen Muselmann befreien und dabei den tödlichen Mikrofonen der Lügenpresse ausweichen.

Dahinter steckt der YouTuber „Ausgefranzt“, der für das Satirevideo kurzerhand Spielszenen aus „Prince of Persia“ passend umgeschnitten und bearbeitet hat. Treffend wird im Sprechertext auch ordentlich gesächselt.

Anzeige

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Etwas mehr Sachlichkeit fehlt ! Tatsache ist allerdings, es gibt zu viele Medien welche unseren regierenden Versagern in den Hintern kriechen. Dem „AfD – Grundgesetz“ kann ich nur zustimmen und fasse zusammen: Kriegsflüchtlinge, religiöse und pol. Flüchtlinge finden bei uns immer eine gute Betreuung. Alle anderen sollten sich betreffs zeitweiligen oder Daueraufenthalt in D. bei den dt. Botschaften bemühen ( Berufsausübung, Studium, Heirat u.ä. ). Dt. Sprache bzw. die unbedingte Bereitschaft zum Erlernen ist doch wohl eine Selbstverständlichkeit ! Übrigens ist es eine schäbige Art der Volksverhetzung, es gibt in D. keine generelle Ausländer-
    feindlichkeit. Wir, besonders die Sachsen, sind mit Abstand Reisewelt-
    meister und wer besucht denn gern seine Feinde ? Allerdings gibt es in D. von insgesamt 8 Mill. Ausländern leider etwa 4 Mill. ( BKA ) mit einem Anteil von 50% an der gesamtdeutschen Schwerstkriminalität ( Mord, Totschlag, Drogen, Autodiebstahl, schwerer Einbruch u.ä. ). Diesen Typen schlägt sogar Hass entgegen, kein Wunder beim Verhältnis 1: 20 !

  2. Der hat gesessen …. *gähn*

    Echt jetz?

    Die Anwartschaft auf die „Große Merkbefreiung am Hosenband mit Eichenlaub und Schwertern“ ist euch sicher …

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*