Funke Mediengruppe baut zentrale Programmredaktion in Hamburg und München auf

Funke-Mediengruppe.jpg

Publishing Die Funke Mediengruppe baut für ihre TV-Zeitschriften in Hamburg und München eine zentrale Programmredaktion auf. Die neue Redaktion soll über 2.300 Programmseiten pro Monat liefern und die dazugehörigen Digital-Angebote und elektronischen Programmführer (EPG) bestücken. Geleitet wird die Programmredaktion von Marcus Dohle, 57, am Standort Hamburg und Bernd Schwarzwälder, 57, in München.

Werbeanzeige

Die zentrale Programmredaktion hat insgesamt rund 60 Mitarbeiter. Zusätzlich zu den TV-Zeitschriften und Digitalangeboten liefert die Redaktion auch TV-Seiten für die Funke-Zeitungen Berliner Morgenpost und Hamburger Abendblatt. „Wir haben uns bewusst dazu entschieden, die Kraft und journalistische Kompetenz unserer beiden TV-Zeitschriftenstandorte in Hamburg und München zu bündeln“, sagt Michael Geringer, Geschäftsführer der Funke Programm- und Frauenzeitschriften GmbHs. Bislang belieferte die rtv media group einen Teil der Programmseiten für die bisherigen Münchner Objekte. Dieser Dienstleistungsvertrag läuft in wesentlichen Bereichen zum Jahreswechsel aus.

Bei Funke erscheinen u.a. Gong/Bild+Funk, Hörzu, TV Digital, TV direkt und nurTV. Funke hat von Axel Springer die TV- und Frauenzeitschriften sowie die Regionalzeitungen übernommen.

Korrektur: In einer früheren Version war als Funke-Programmie auch die Bildwoche aufgezählt. Das ist falsch. Bildwoche wird seit Mai 2014 von der Mediengruppe Klambt herausgegeben. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige