Anzeige

„Bauer sucht Frau“ siegt bei Jung und Alt, „Circus Halligalli“ mit Jahresrekord

„Bauer sucht Frau“ mit Inka Bause
"Bauer sucht Frau" mit Inka Bause

Während diverse Sender um 20.15 Uhr auf das Leben von Udo Jürgens zurück blickten, holte sich RTL mit dem 10-jährigen "Bauer sucht Frau"-Jubiläum den Tagessieg. 5,43 Mio. sahen insgesamt zu - gute 16,6%. Später trumpften dann noch Joko und Klaas bei ProSieben auf: Die letzte "Circus Halligalli"-Ausgabe des Jahres war gleichzeitig die erfolgreichste.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. „Bauer sucht Frau“-Jubiläum siegt, über 8 Mio. sehen Udo-Jürgens-Specials

Mit 5,43 Mio. Sehern und 16,6% war „Bauer sucht Frau“ am Montag das einzige Programm mit mehr als 5 Mio. Zuschauern – dementsprechend der klare Tagessieger. Das Erste und das ZDF zeigten unterdessen Specials zum Tod von Udo Jürgens – Programme also für eine identische Zielgruppe. Die ZDF-Gala zu Jürgens‘ 80. Geburtstag kam dabei auf 4,51 Mio. Seher und 14,3%, das ARD-Porträt „Der Mann, der Udo Jürgens ist“ sahen 4,18 Mio. Leute – 12,7%. Zusammen sahen also mehr als 8,6 Mio. die beiden Programmänderungen zum Tod von Udo Jürgens – ein klares Zeichen dafür, wie populär der Sänger in Deutschland war.

2. „Circus Halligalli“ mit später Jahresbestleistung

Freude bei Joko und Klaas: Die letzte Ausgabe von „Circus Halligalli“ in diesem Jahr war die erfolgreichste. Die extra auf 120 Minuten ausgeweitete Show erreichte bei den 14- bis 49-Jährigen 14,1% – ein toller Wert. Auch die Zuschauerzahl von 1,17 Mio. 14- bis 49-Jährigen war die beste Zahl des Jahres 2014. Zuletzt erreichte „Circus Halligalli“ im Oktober 2013 bessere Quoten: Damals sahen 1,48 Mio. 14- bis 49-Jährige zu – das entsprach 15,7%.

3. ProSieben-Comedyserien blass, „Arthur Weihnachtsmann“ bei Sat.1 auch

Anzeige

So gut es nach 22.15 Uhr für ProSieben lief, so blass waren die Zahlen davor. „Die Simpsons“ starteten bei den 14- bis 49-Jährigen mit 10,0% und 11,3% in die Prime Time, „The Big Bang Theory“ kam danach nur auf 9,4% und 10,4%. Am Vorprogramm lag es also nicht, dass der „Circus Halligalli“ so erfolgreich war. Blass blieb auch die Free-TV-Premiere von „Arthur Weihnachtsmann“ bei Sat.1: 1,12 Mio. junge Menschen sahen den Animationsfilm – 9,8%.

4. „Die Geissens“ waren ungewohnt schwach

In der zweiten Privat-TV-Liga setzten sich die Vox-Serien „Arrow“ und „Grimm“ durch. 800.000 und 780.000 14- bis 49-Jährige, sowie Marktanteile von 7,1% und 6,6% sind zwar ziemlich mittelmäßige Werte, doch sie reichen, um RTL II und kabel eins zu besiegen. Einen Anteil daran hatte auch die ungewohnte Schwäche der „Geissens“ bei RTL II: Nur 640.000 junge Menschen sahen zu – unbefriedigende 5,8%. „Der Trödeltrupp“ erzielte danach mit 740.000 immerhin 6,7%. Unter dem Soll blieb auch kabel eins: Für „The Tuxedo“ mit Jackie Chan entschieden sich nur 530.000 (4,6%).

5. NDR punktet mit „Am laufenden Band“-Comeback

Im NDR Fernsehen lief um 20.15 Uhr das Comeback der legendären Show „Am laufenden Band“ mit Jörg Pilawa als Rudi-Carrell-Nachfolger. 1,26 Mio. sahen zu – ein toller Marktanteil von 3,9%, der dazu führen dürfte, dass es weitere Ausgaben gibt. Ebenfalls 1,26 Mio. Leute erreichte das mdr Fernsehen mit dem „großen Weihnachrs-Wunschkonzert“ – ein Marktanteil von 3,8%. Und noch ein dritter kleiner Sender erreichte um 20.15 Uhr 1,26 Mio. Zuschauer: zdf_neo mit „Inspector Barnaby“.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*