Anzeige

„Das ist Spitze!“ legt zu, Vox erneut enorm stark mit der „zauberhaften Nanny“

„Das ist Spitze!“ mit Kai Pflaume
"Das ist Spitze!" mit Kai Pflaume

Kleines Aufatmen bei den Machern des "Dalli Dalli"-Remakes "Das ist Spitze!". Diesmal ging es über einen Marktanteilspunkt nach oben - allerdings noch nicht auf das ARD-Normalniveau. Grandiose Zahlen bescherte "Eine zauberhafte Nanny - Knall auf Fall in ein neues Abenteuer" seinem Film Vox - u.a. 10,2% und Platz 4 bei den 14- bis 49-Jährigen.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. „Das ist Spitze“ gewinnt 380.000 Zuschauer, hat aber weiter keine Chance gegen „Die Bergretter“

3,61 Mio. sahen den „Dalli Dalli“-Nachfolger diesmal – immerhin 380.000 mehr als vor einer Woche. Der Marktanteil verbesserte sich um 1,3 Punkte auf immerhin solide 11,7%. Top-Quoten sind das allerdings weiterhin nicht Zum Vergleich: Im September 2013 gab es bei der ARD-Premiere 4,87 Mio. Zuschauer und 16,2%, eine Woche später sogar 5,11 Mio. Davon ist man weiterhin deutlich entfernt. So hatte das ZDF am Donnerstag auch erneut leichtes Spiel: „Die Bergretter“ gewannen den Tag mit 5,36 Mio. Sehern und 17,2% souverän.

2. „Harry Potter“ siegt in den jungen Zielgruppen

Bei den 14- bis 59-Jährigen und den 14- bis 49-Jährigen hatten „Die Bergretter“ hingegen keine Chance auf die vorderen Plätze, ihr Publikum stammt vor allem aus der Altersgruppe der Über-60-Jährigen. Die Nase vorn hatte hier stattdessen „Harry Potter“. Die RTL-Wiederholung von „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 1“ kam auf 2,30 Mio. 14- bis 59-Jährige und 14,6%, sowie 1,66 Mio. 14- bis 49-Jährige und 16,2%, gewann damit in beiden Zielgruppen den Tag vor „GZSZ“.

3. Stefan Raab holt mit seinem „TV total“-Jahresrückblick starke 15,5%

Anzeige

Auch ProSieben kann mit dem Abend zufrieden sein: Für den Jahresrückblick „Das Beste aus TV total“ entschieden sich 1,53 Mio. 14- bis 49-Jährige – ein toller Marktanteil von 15,5%. Damit war die Show auch gar nicht weit vom Tagessieger „Harry Potter“ entfernt, belegt Platz 3 der Tageswertung und Rang 2 um 20.15 Uhr. Sat.1 blieb mit seinem „Criminal Minds“-Marathon eher blass. Um 20.15 Uhr gab es mit einer Doppelfolge und 960.000 14- bis 49-Jährigen 8,9%, um 22.15 Uhr mit 930.000 immerhin 10,4%.

4. Vox erfolgreich mit „zauberhafte Nanny“-Fortsetzung

Vor einer Woche sahen 2,74 Mio. Leute „Eine zauberhafte Nanny“ bei Vox, 2,04 Mio. 14- bis 59-Jährige bescherten dem Film 12,1% und Platz 2 der Tages-Charts. Ganz so extrem gut erging es der Fortsetzung „Eine zauberhafte Nanny – Knall auf Fall in ein neues Abenteuer“ zwar nicht, Top-Quoten gab es aber auch diesmal. So sahen insgesamt 2,57 Mio. (8,5%) zu, darunter 1,83 Mio. 14- bis 59-Jährige (11,0%) und 1,10 Mio. 14- bis 49-Jährige (10,2%). In den beiden jungen Zielgruppen reichte das für die Plätze 3 und 4. Erfolgreich war auch kabel eins mit dem Klamotten-Doppelpack „Hot Shots“ und „Hot Shots 2“, das 740.000 bzw. 760.000 14- bis 49-Jährige einschalteten – 6,8% und 9,2%. RTL II holte sich mit dem „Kochprofis“-Spezial immerhin 760.000 und 7,2%, mit dem „Frauentausch“ danach 650.000 und 6,6%.

5. Ordentliche Zahlen für die „José Carreras Gala“ bei Sat.1 Gold, fast 4% für Edathy-PK auf Phoenix

Nach jahrelangen Ausstrahlungen im Ersten und einem Zwischenspiel im Pay-TV ist die „José Carreras Gala“ nun bei Sat.1 Gold gelandet. Ein übermäßig großes Publikum hat sie dort zwar nicht gefunden, doch immerhin ein für den kleinen Sender überdurchschnittliches. 150.000 14- bis 59-Jährige sahen ab 20.15 Uhr zu, sowie 110.000 14- bis 49-Jährige – Marktanteile von 1,0% und 1,1%. Das nachrichtliche Ereignis des Tages war wohl die Pressekonferenz des ehemaligen Politikers Sebastian Edathy. 230.000 verfolgten sie zwei Stunden lang bei Phoenix – ein grandioser Marktanteil von 3,7% für den Sender, der sonst im Durchschnitt 1,1% einfährt. Stark in der Prime Time war bei den kleineren Sender noch das NDR-Magazin „mare TV“ mit 1,33 Mio. und 1,28 Mio. Sehern und 4,3% bzw. 4,1%. Den „Polizeiruf 110“ sahen im WDR Fernsehen sogar 1,71 Mio. (5,5%).

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*