Anzeige

Öffentlich-Rechtliche erobern die Webradio-Charts der agma

Arbeitsgemeinschaft Media Analyse
Arbeitsgemeinschaft Media Analyse

Eine ganze Flut von öffentlich-rechtlichen Radiosendern lässt erstmals ihre Online-Streamn-Abrufzahlen von der agma messen. Ergebnis: Gleich acht der Top-Ten-Plätze der ma IP Audio gehen nun an die ARD. Ganz vorn weiterhin: 1Live, stärkster Neueinsteiger auf Platz 4: NDR 2.

Anzeige
Anzeige

Die Zahl der Teilnehmer an der ma IP Audio steigt also erfreulicherweise weiter an. In der Liste der Channels sind u.a. acht öffentlich-rechtliche Sender erstmals dabei: NDR 2, SWR1 BW und RP, mdr Jump, SWR4 BW und RP, sowie Bremen Eins und Vier. Von den Privaten haben BB Radio und Radio Teddy den Eintritt in die ma gewagt, sowie Radio Regenbogen, das allerdings erstmal nur als Kombi ausgewiesen wird.

Platz 1 der Channel-Charts geht wie vor drei Monaten an 1Live. Trotz eines Rückgangs um 4,9% führt der WDR-Sender die Liste mit nun 6,6 Mio. Sessions pro Durchschnittsmonat souverän an. Dahinter machte der Simulcast-Stream von Antenne Bayern einen Sprung – um 16,3% auf 4,9 Mio. Sessions, vorbei an SWR3.

Stärkster Neuzugang ist NDR 2 mit 3,1 Mio. Sessions auf Rang 4, ebenfalls direkt in der Top 20 angekommen sind SWR1 BW, mdr Jump, 104.6 RTL Simulcast, SWR4 BW und Bremen Vier.

Anzeige
ma 2014 IP Audio IV: Top 20 Channels
Sessions Q3 2014 vs. Q2 2014
Platz Channel Durchschnittsmonat absolut in %
1 1Live 6.594.904 -337.825 -4,9
2 Antenne Bayern simulcast 4.906.359 687.592 16,3
3 SWR3 4.802.317 15.751 0,3
4 NDR 2 3.118.980 neu
5 hr1 1.619.661 -26.069 -1,6
6 Hit Radio FFH Simulcast 1.450.984 26.772 1,9
7 You FM 1.308.781 -34.986 -2,6
8 1Live Diggi 1.269.456 -235.669 -15,7
9 SWR1 BW 1.221.320 neu
10 DasDing 1.059.423 -176.326 -14,3
11 planet radio simulcast 1.051.554 -46.268 -4,2
12 Radio sunshine live – Simulcast 1.025.174 -114.413 -10,0
13 mdr Jump 1.002.317 neu
14 hr3 971.761 -8.151 -0,8
15 104.6 RTL Simulcast 960.847 neu
16 89.0 RTL 638.580 -16.415 -2,5
17 Radio Hamburg 547.140 -165.880 -23,3
18 egoFM Digital 524.169 -12.295 -2,3
19 SWR4 BW 506.752 neu
20 Bremen Vier 506.667 neu
Quelle: ma 2014 IP Audio IV / Tabelle: MEEDIA

Das Ranking der Kombis wird von einem Trio der RMS angeführt. Die Webradio-Kombi kommt auf 28,1 Mio. Sessions, die Männer-Kombi auf 20,3 Mio. und die 30+-Kombi auf 20,2 Mio. Dahinter folgen einige Antenne-Bayern-Kombis, sowie weitere Pakete von der RMS.

ma 2014 IP Audio IV: Top 20 Kombis
Sessions Q3 2014 vs. Q2 2014
Platz Channel Durchschnittsmonat absolut in %
1 RMS Webradio 28.082.794 1.103.254 4,1
2 RMS Webrdio Männer 20.257.496 1.327.495 7,0
3 RMS Webradio 30+ 20.240.341 1.508.616 8,1
4 Antenne Bayern / Rock Antenne Webradio Kombi 10.349.853 853.133 9,0
5 Antenne Bayern Webradio Kombi 8.148.140 724.051 9,8
6 RMS Webradio 14-29 7.226.287 735.671 11,3
7 Antenne Bayxern / Rock Antenne simulcast 6.364.113 808.614 14,6
8 RMS Webradio Frauen 6.157.392 435.563 7,6
9 Radio/Tele FFH Gesamt 4.618.044 -397.684 -7,9
10 Antenne Bayern / Rock Antenne Channel Kombi 3.985.740 44.519 1,1
11 Antenne Bayern Channel Kombi 3.241.781 36.459 1,1
12 RauteMusik 3.046.860 -207.220 -6,4
13 Radio/Tele FFH Simulcast 2.774.653 1.144 0,0
14 Hit Radio FFH Gesamt 2.707.350 -320.041 -10,6
15 Rock Antenne Webradio Kombi 2.201.712 129.081 6,2
16 Radio/Tele FFH Webradios 1.843.391 -398.827 -17,8
17 BCS Sachsen Digital 1.663.469 249.757 17,7
18 Studio Gong Sachsen Digital 1.663.469 249.757 17,7
19 planet radio Gesamt 1.612.428 -85.187 -5,0
20 Rock Antenne simulcast 1.457.754 121.022 9,1
Quelle: ma 2014 IP Audio IV / Tabelle: MEEDIA

In der nächsten ma IP Audio, der Ausgabe des ersten Quartals 2015, dürfte die Zahl der Teilnehmer noch einmal zunehmen, ab dann ist die Teilnahme nämlich Pflicht, wenn ein Anbieter im kommenden Jahr auch bei der neuen Ausweisung der konvergenten Reichweiten aus herkömmlichen Hörfunk und dem Webradio dabei sein möchte.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*