Anzeige

„Herz für Kinder“ siegt gegen „Maus“ und „Supertalent“, schwacher Start für „Mein bester Feind“

Johannes B. Kerner moderierte „Ein Herz für Kinder“
Johannes B. Kerner moderierte "Ein Herz für Kinder"

Sensationell waren die Zahlen erwartungsgemäß nicht, doch 3,86 Mio. Zuschauer reichten der ZDF-Gala "Ein Herz für Kinder" aus, um den Samstagabend zu gewinnen - u.a. gegen "Frag doch mal die Maus" und "Das Supertalent". Die neue Joko-und-Klaas-Show "Mein bester Feind" startete unterdessen mit unbefriedigenden Zahlen.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. „Ein Herz für Kinder“ gewinnt mit leicht ansteigender Tendenz die Prime Time

3,86 Mio. Leute entschieden sich um 20.15 Uhr für die Spendengala „Ein Herz für Kinder“ im ZDF. Der Marktanteil lag bei ordentlichen 13,6%. Die Zahlen sind keineswegs spektakulär, doch sie reichen aus, um die Prime-Time-Show-Konkurrenz zu besiegen. So blieb „Frag doch mal die Maus“ des Ersten mit 3,82 Mio. und 13,2% ebenso knapp hinter der ZDF-Gala wie „Das Supertalent“ mit 3,68 Mio. und 12,8%. Ebenfalls positiv für „Ein Herz für Kinder“: Im Vergleich zum Vorjahr, als es mit 3,56 Mio. Sehern einen Minusrekord gab, ging es wieder spürbar nach oben – um 260.000 Zuschauer und 1,5 Marktanteilspunkte.

2. Unbefriedigende Premiere für „Mein bester Feind“ mit Joko und Klaas

Unter den Erwartungen blieb am Samstagabend die neue ProSieben-Show „Mein bester Feind“. 1,40 Mio. Gesamt-Zuschauer entsprachen nur 5,4% und einem Platz jenseits der Top 40 – bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 1,01 Mio. Seher auch nur für unterdurchschnittliche 10,7% und Platz 7. Neben dem „Supertalent“ (1,78 Mio. / 17,9%) und dem „Herr der Ringe“ (1,5 Mio. / 16,0%) blieb sogar die ARD-Show „Frag doch mal die Maus“ mit 1,11 Mio. und 11,1% noch vor Joko und Klaas.

3. Sat.1 stark mit „Herr der Ringe“, „Supertalent“ rutscht auf Alltime-Tief

Anzeige

Licht und Schatten gab es am Samstagabend bei Sat.1 und RTL. Sat.1 kann dabei uneingeschränkt zufrieden sein: 2,45 Mio. Leute entschieden sich für den Film „Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs“ – ein ordentlicher Marktanteil von 9,6%. Richtig gut lief es im jungen Publikum: 2,03 Mio. 14- bis 59-Jährige entsprachen 14,4%, 1,50 Mio. 14- bis 49-Jährige sogar glänzenden 16,0%. In beiden Zielgruppen musste sich der Film um 20.15 Uhr nur RTLs „Supertalent“ geschlagen geben. Allerdings wird RTL trotz der beiden Tagessiege bei 14-59 un 14-49 nicht zufrieden mit der Show sein. Denn: Nie sahen so wenige „Das Supertalent“ wie diesmal. 3,68 Mio. waren es, das bisherige Alltime-Tief wurde um fast 200.000 Seher unterboten. Zum ersten Mal fiel die Zahl zudem in der aktuellen Staffel unter die 4-Mio.-Marke.

4. Zweite Privat-TV-Liga chancenlos, mdr holt 5% mit „Weihnachtsliedern“

Vox, RTL II und kabel eins hatten am Samstagabend keine Chance auf gute Quoten. Alle blieben mit US-Serien und -Filmen unter ihren Normalwerten. So erreichte Vox mit der Fantasykomödie „Penelope“ nur 540.000 14- bis 49-Jährige – ein Marktanteil von 5,5%. „Ice Age“ sahen danach zur quatschigen Sendezeit 22.10 um Uhr nur 450.000 (4.8%). RTL II kam mit „Warehouse 13“ um 20.15 Uhr nur auf 510.000 und 5,4%, um 21.05 Uhr auf 530.000 und 5,2%, um 22 Uhr auf 380.000 und ganze 3,8%. Bei kabel eins schaffte die 21.15-Uhr-Episode von „Navy CIS“ mit 620.000 14- bis 49-Jährigen immerhin 6,0%, davor gab es für eine weitere Folge nur 4,4%, danach für „Navy CIS: L.A.“ 5,2%. Bei den kleineren Sendern schaffte das mdr Fernsehen im Gesamtpublikum den Sprung vor Vox, RTL II und kabel eins: 1,44 Mio. sahen dort um 20.15 Uhr „Die große Show der Weihnachtslieder“ – grandiose 5,0%. Ebenfalls stark: „Meine schöne Bescherung“ im WDR mit 1,21 Mio. und 4,2% und „Hochwürden Don Camillo“ im Bayerischen Fernsehen mit 1,31 Mio. und 4,5%.

5. ARD punktet mit Wintersport und Bundesliga, aber nicht wirklich mit Boxen – Sky holt zweimal die Zuschauer-Mio.

Das Erste verlor in der Prime Time zwar mit seiner Show gegen das ZDF, doch tagsüber lief es hervorragend für den Sender. Der Grund: Sport. So erzielten die beiden Biathlon-Weltcups Marktanteile von über 20%, ebenso die Bundesliga-„Sportschau“ um 18.30 Uhr. 1,90 Mio. Fans (22,2%) sahen um 11.30 Uhr den Biathlon-Sprint der Herren, 2,62 Mio. (21,2%) um 14.45 Uhr den der Damen und 4,89 Mio. (22,2%) um 18.30 Uhr schließlich die Bundesliga-„Sportschau“. Auch mit dem restlichen Wintersport war Das Erste erfolgreich: Kein Wettbewerb erreichte zwischen 9 Uhr und 18 Uhr weniger als 14%. Das passierte um 23.25 Uhr dann aber beim Boxen: Den Blitz-K.O. von Jürgen Brähmer sahen nur 2,71 Mio. (mittelmäßige 12,6%). Zweimal über die Mio.-Marke sprang Sky am Samstag mit der Bundesliga. Zunächst sahen 1,15 Mio. (8,3%) die Übertragungen um 15.30 Uhr, danach dann noch 1,00 Mio. (4,3%) das Spitzenspiel zwischen Bayern München und Bayer Leverkusen.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*